1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Corona: Hinweise zur Trauerfeier für Ludwig Kamm in Vorst

Abschied : Corona: Hinweise zur Trauerfeier für Ludwig Kamm

Mit Blick auf den sich ausbreitenden Coronavirus hat der Gemeindevorstand der Pfarrgemeinde St. Godehard Hinweise zu den Trauerfeierlichkeiten für Pfarrer Ludwig Kamm herausgegeben. Auf der Homepage der Gemeinschaft der Gemeinden (GdG) Kempen-Tönisvorst teilte das Leitungsgremium mit, dass man sich  in großer Verantwortung sehe, dafür Sorge zu tragen, „dass bei den anstehenden Trauerfeierlichkeiten für Pastor Kamm größtmögliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, um der Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken“.

Es werden zusätzliche Sitzgelegenheiten geschaffen, damit man nicht zu eng nebeneinander sitzen muss. Die Anzahl der Kirchenbesucher wird auf höchstens 350 bis 380 Personen beschränkt, weitere Gäste werden die Messfeier vom Kirchplatz aus über Lautsprecher verfolgen können. Dort werden ebenfalls einige Sitzgelegenheiten geschaffen. In der Kirche wird es einen Desinfektionsständer geben. „Überlegen Sie bitte sorgsam und nehmen nur an den Trauerfeierlichkeiten teil, wenn Sie sich gesund fühlen“, so der Gemeindevorstand. Von den Feierlichkeiten fernhalten sollte man sich, wenn man zu der Personengruppe gehört, die aufgrund von hohem Alter oder chronischer Krankheit besonders gefährdet ist sich anzustecken. Auf das Händereichen zur Begrüßung und zum Friedensgruß soll verzichtet werden.

Die Auferstehungsmesse ist an diesem Samstag, 14. März, 10 Uhr in St. Godehard Vorst. Von dort gibt es eine Prozession zum Vorster Friedhof, wo Kamm in der Priestergrabstätte beigesetzt wird. Red