1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Campus-Projekt: Turnerschaft St. Tönis in Sorge um Vereinsheim

Jahreshauptversammlung : Turnerschaft sorgt sich wegen Campus

Bei der Jahreshauptversammlung der Turnerschaft St. Tönis war auch das Campus-Projekt Thema. Der Verein sorgt sich um sein Vereinsheim, in das viel Geld und Arbeit fließen.

(msc) Das Vorhaben, auf einer Ackerfläche am alten Wasserturm einen Campus für die Stadtverwaltung und die beiden weiterführenden Schulen zu bauen, beschäftigt auch die Turnerschaft St. Tönis, wie jetzt auf der Jahreshauptversammlung deutlich wurde: Der Vorsitzende Christian Hülsemann sagte, dass durch die Sanierungsmaßnahmen und weiteren Planungen viel in die Modernisierung des Vereinsheims investiert werde. Ein neues Dach, neue Fenster und eine neue Heizungsanlage wurden installiert. Weitere Projekte wie ein neuer Hallenboden und ein neuer Aufprallschutz sind in Planung. Allerdings werfe das Campus-Projekt viele sorgenvolle Fragen für den Standort des Vereinsheims auf. Hülsemann hofft, das der Vereinssport in den Planungen der Stadt berücksichtigt wird und man die Vereine auch mit einbezieht.

Bisher nur wenige Kündigungen durch die Corona-Pandemie

Erleichtert zeigte sich Hülsemann darüber, dass der Verein bisher gut durch die Pandemie gekommen ist. Die Sorgen waren groß, doch der Stresstest wurde bestanden, und man habe die Zeit genutzt, den Verein an vielen Stellen zu modernisieren und auf die aktive Zeit vorzubereiten. Sobald Lockerungen und Öffnungen im Sport möglich waren, wurden diese kurzfristig umgesetzt. Zusätzlich wurde ein Zoomtraining angeboten. Bisher verzeichnete der Verein nur wenige Kündigungen.

Bei der Jahreshauptversammlung standen auch Wahlen auf dem Programm. Christian Hülsemann wurde als Vorsitzender einstimmig wiedergewählt, ebenso die 1. Kassiererin Kathrin Pohl. Zur 1. Geschäftsführerin wurde Sandra Enger-Schmitz gewählt, die seit Januar in der Geschäftsstelle verantwortlich ist. Als Sozialwart wurde Nils Jansen wiedergewählt und Sandra Enger-Schmitz als Pressesprecherin. Als 1. Beisitzer wurde Andreas Drathen neu ins Amt gewählt.

Wolfgang Wellinghausen, Sprecher des Ältestenrats, bedankte sich bei den Jubilaren, darunter Uschi Elsen, die für ihre 70-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde. Außerdem erhielt Dieter Wieland die Ehrenmitgliedschaft. Nach über 40 Jahren Vorstandsarbeit übergibt er seine Aufgaben als 2. Kassierer in jüngere Hände. Des Weiteren wurde Ulla Block verabschiedet, die sich über 20 Jahre beim Kinderturnen engagierte und diese Abteilung aufgebaut hatte. Der 2. Vorsitzende Jürgen Topp dankte Wolfgang Wellinghausen, Karl-Heinz Cox und Herbert Vennhaus, die seit 30 Jahren im Ältestenrat tätig sind und nach wie vor den Verein unterstützen.

(msc)