Büttenreden, Comedy und Artistik

Die KG Edelweiss freut sich auf eine rasante Narrensitzung. Gäste aus Nah und Fern sorgen im Krücken-Saal für das Programm.

Willich. Bei der KG Edelweiss, dem ältesten Karnevalsverein der Stadt, steigt das närrische Fieber. „Unsere Karnevalssitzung am 3. Februar wird definitiv ein Höhepunkt der jecken Monate sein“, sagt Sitzungspräsident Erik Ammerahl.

Für eine unbeschwerte Zeit im Saal der Gaststätte Krücken sorgen an dem Abend Künstler aus Nah und Fern: Bauchredner Michael Walta schaut mit seiner wilden Hilde vorbei und wird wie „Deä Müllmann“ und das neue Pflegepersonal vom Krückensaal (Matthes & Finchen) die Lachmuskeln aktivieren. Für schwingende Röcke und fliegende Mariechen sorgen die Tanzgarde Krefeld Stahldorf und die Prinzengarde der Stadt Willich.

Den musikalischen Rahmen bilden das Wupper-Musik-Corps und die sechs Musiker von De Halunke, die mit „Hits us Kölle“ den Saal zum Feiern bringen. Besonderes Highlight an dem Abend: Das Duo „Dirk und Daniel“, das mit einer Mischung aus Comedy und Artistik für Unterhaltung sorgt. Und auch in diesem Jahr wird die Sitzung von Dieter Jakobs aus Köln musikalisch begleitet.

Die Tanzgarde der KG Edelweiss wird in dieser Session allerdings aussetzen. Die neuen Mariechen üben aber bereits für die Sessionseröffnung 2018/2019. Tanzfreudige Mädchen und Jungs ab 16 Jahren können sich bei Trainerin Jasmin Honings fürs Probetraining anmelden: Jasmin.honings@yahoo.de

Die Eintrittskarten für die Karnevalssitzung der KG Edelweiss am 3. Februar können interessierte Jeckenfür 20 Euro pro Karte beim Vorsitzenden Wolfgang Pape bestellen (Tel. 02154/8937 455; pape.wolfgang@arcor.de) — oder persönlich bei allen Vereinsmitgliedern. 50 Cent jeder verkauften Eintrittskarte werden für die Karnevalsumzüge in der Stadt gespendet. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung