1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Bürgermeisterwahl: Thomas Goßen tritt 2014 an

Bürgermeisterwahl: Thomas Goßen tritt 2014 an

Bürgermeister lässt Amtszeit ein Jahr früher enden.

Tönisvorst. Thomas Goßen (CDU) tritt bereits im nächsten Jahr wieder als Bürgermeister-Kandidat in Tönisvorst an. Freitag hat der 43-Jährige seine Entscheidung bekanntgegeben und gleichzeitig einen entsprechenden Antrag beim Landrat gestellt. Eigentlich ist Goßen (Foto) bis 2015 gewählt worden, doch das Land hat allen Bürgermeistern in NRW die Möglichkeit eingeräumt, ihre persönliche Wahl auf den Termin der Kommunalwahl im Mai 2014 vorzuziehen. Die Frist zur Anmeldung endet am Samstag.

„Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass es eine gemeinsame sechsjährige Wahlperiode von Rat und Bürgermeister gibt“, erklärte Goßen. Damit werde für Kontinuität gesorgt. Die gute Zusammenarbeit der politischen Gremien in Tönisvorst wolle er fortsetzen, um die inhaltlichen Herausforderungen bewältigen zu können, die auf die Stadt zukämen. Als Beispiel nennt er vor allem die Finanzen.

Wie Goßen weiter erklärte, sei seine Entscheidung in enger Abstimmung mit seiner Frau sowie der Spitze von Partei und Fraktion erfolgt. Die CDU muss ihn noch offiziell nominieren. WD