1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Bürgerinitiative: weiterhin gegen Erhöhung der Elternbeiträge

Bürgerinitiative: weiterhin gegen Erhöhung der Elternbeiträge

Die Elterninitiative hat dem Bürgermeister ein Papphaus überreicht - sie will somit den Druck auf die Politik aufrechterhalten.

Willich. Ein Papphaus hat die Bürgerinitiative gegen die Erhöhung der Elternbeiträge gestern Nachmittag an Bürgermeister Josef Heyes überreicht. Darauf haben Kinder der Offenen Ganztagsgrundschule mit Handabdrücken und vielen Bildern dargestellt, dass sie gerne zur OGS gehen und dies auch so bleiben soll.

„Symbolisch möchten wir Herrn Heyes so mitteilen, dass wir uns in Willich zukünftig familiär finanzierbare OGS- und Kita-Plätze ohne Qualiätseinbußen wünschen“, sagt Sascha Lickes, Initiator der Aktion.

Solange die „sozial ungerechte Beitragserhöhung nicht komplett vom Tisch“ sei, wolle man den „Druck konstant hochhalten“. Dazu diene auch die Aktion bei Heyes.

Parallel dazu wird sich die Initiative in die Beratungen der Zukunftswerkstatt einbringen, die am kommenden Donnerstag ab 19 Uhr zum ersten Mal öffentlich im Neersener Schlosskeller tagt. Zwei Elternvertreter sind dazu offiziell eingeladen worden.

Die Grünen haben in einer Presseerklärung das jüngste Abstimmungsverhalten der CDU als „doppelte Rolle rückwärts“ bezeichnet. Da SPD und FDP bisher der Gegenfinanzierungsfrage ausgewichen seien, sei eine sichere Ergebnisprognose zu den anstehenden Gesprächen schwierig. Die Grünen setzten auf die Elterninitiative, die „mit Hirn, Herz und Hand der etablierten Politik eine Lektion erteilt habe“.