August-Peters-Straße in Schiefbahn Entscheidung über Umbenennung vertagt

Schiefbahn · Das Thema „Missbrauch durch Pfarrer“ sorgt in Deutschland seit mehreren Jahren für Forderungen nach Aufklärung, aber auch für schwierige Diskussionen. Auch die Stadt Willich ist betroffen.

Über die nach Bischof August Peters benannte Straße in Schiefbahn wird derzeit im Willicher Haupt- und Finanzausschuss diskutiert.

Über die nach Bischof August Peters benannte Straße in Schiefbahn wird derzeit im Willicher Haupt- und Finanzausschuss diskutiert.

Foto: Norbert Prümen

Der Willicher Haupt- und Finanzausschuss hat am Donnerstagabend eine Entscheidung über die Umbenennung der August-Peters-Straße in Schiefbahn vertagt. Eine Mehrheit im Ausschuss war dafür, erst die weiteren Schritte der Familie des 1986 verstorbenen Weihbischofs gegen das Bistum Aachen abzuwarten.