Willich: Angetrunkene Jecken auf dem Heimweg verunglückt

Willich: Angetrunkene Jecken auf dem Heimweg verunglückt

Zwei junge Männer haben auf dem Heimweg von einer Altweiber-Party einen Unfall mit einem Motorroller gebaut. Es war Alkohol im Spiel.

Willich. Zwei Jecken sind auf dem Heimweg von einer Altweiber-Fete mit einem Motorroller verunglückt. Das berichtet die Polizei. Den Angaben nach war ein 24-jähriger Rollerfahrer auf der Alten Landstraße in ein geparktes Auto gefahren: Er blieb unbeschadet, sein Sozius erlitt leichte Verletzungen.

Während der Rückfahrt von der Party habe der Sozius "Spaß machen wollen", wodurch der Fahrer die Kontrolle über den Roller verlor, heißt es in dem Bericht der Beamten. Ein Alkoholtest ergab 0,8 Promille - und führte dazu, dass die Polizei eine Strafanzeige gegen die jungen Männer fertigte. Außerdem wurde eine Blutprobe entnommen. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung