1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

20 Meter hoher Baum stürzt auf Wohnhäuser

20 Meter hoher Baum stürzt auf Wohnhäuser

Willich. Schock in der Nacht: Gegen 4 Uhr in der Früh ist am Mittwoch Morgen ein Baum umgestürzt und hat zwei Häuser in Mitleidenschaft gezogen. Eines davon beherbergte in einem Anbau das Schlafzimmer einer älteren Dame.

Sie kam mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt. Der rund 80 Jahre alte Baum war in das Wohnhaus an der Straße Alperheide eingeschlagen, das früher eine Gaststätte beherbergte, und hatte dort die Rückwand zerstört, Teile des Daches stürzten ein. „Dort, wo das Bett stand, ist aber nichts passiert“, schildert der Willicher Wehrführer Thomas Metzer. Die Feuerwehr rückte mit 35 Mann an, konnte aber nicht viel tun. Weil der rund 20 Meter hohe Baum gebrochen und gesplittert war, soll sich nun eine Fachfirma um die Beseitigung kümmern.

In der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch ist der dieser knapp 20 Meter hohe Baum umgestürzt.
In der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch ist der dieser knapp 20 Meter hohe Baum umgestürzt. Foto: Georg-Salzburg

Noch in der Nacht wurde ein Statiker herbeigerufen. Mit Hilfe der Feuerwehrdrehleiter konnte dieser sich einen Überblick über den Schaden auch von oben verschaffen. Das Gebäude ist einsturzgefährdet und kann zurzeit nicht bewohnt werden. Auch ein Malerbetrieb ist betroffen.

In der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch ist der dieser knapp 20 Meter hohe Baum umgestürzt.
In der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch ist der dieser knapp 20 Meter hohe Baum umgestürzt. Foto: Georg-Salzburg

Ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde ein benachbarter Malerbetrieb. Dort können Teile des Lagers nach dem Schaden nicht genutzt werden. Die Feuerwehr schätzt, dass der Schaden in den fünf- bis sechsstelligen Euro-Bereich geht. Warum der Baum umfiel, kann die Feuerwehr nicht sagen. ulli