1. NRW
  2. Kreis Viersen

Wie gut lebt man im Kreis Viersen?

Wie gut lebt man im Kreis Viersen?

In einer Studie zur Lebensqualität landet die Region nur auf Rang 353 von 401. Was bedeutet das?

Kreis Viersen. Die gute Nachricht zuerst: In 48 Landkreisen und kreisfreien Städten in Deutschland ist die Lebensqualität noch schlechter als im Kreis Viersen. Und jetzt die weniger gute Nachricht: In 352 Landkreisen und Städten leben die Menschen besser als im Kreis Viersen. Das zumindest legt ein Ranking der Prognos AG im Auftrag der ZDF-Sendung „ZDFzeit“ nahe, das die Lebensumstände in Deutschlands Kommunen miteinander vergleicht. „Wir haben nicht versucht, individuelles Wohlbefinden zu messen“, betont Prognos-Chef Christian Böllhoff. „In Deutschland kann man überall gut leben.“ Die Studie sei vielmehr ein Versuch, die objektiv messbaren Rahmenbedingungen für ein gutes Leben auf Kreisebene zu erfassen. Mehr als 50 statistische Einzelwerte fragten die Macher der Untersuchung ab — von der Wohnfläche pro Einwohner über die Immobilienkaufpreis-Einkommens-Relation bis zur Zahl der Schüler pro Lehrkraft.

Foto: Werner (Archiv), Kreis Viersen, dpa

Die höchste Lebensqualität verzeichnet laut Untersuchung die bayerische Landeshauptstadt München, kommt in den drei Kategorien „Arbeit und Wohnen“, „Freizeit und Natur“, „Gesundheit und Sicherheit“ auf insgesamt 207 Punkte — von 300 möglichen. Schlusslicht ist Gelsenkirchen mit 109 Punkten. Der Kreis Viersen erreicht 147 Punkte. In Schulnoten entspräche das gerade einmal einem „ausreichend minus“.

Foto: Werner (Archiv), Kreis Viersen, dpa

Erste Erkenntnis: Im Bereich „Arbeit und Wohnen“ schneidet der Kreis Viersen noch am besten ab (Rang 235 von 401), im Bereich „Gesundheit und Sicherheit“ kommt der Kreis auf Rang 349 von 401, im Bereich „Freizeit und Natur“ auf Rang 353.

Aussagekräftiger aber ist der Blick auf die einzelnen Werte. So punktet der Kreis Viersen im Bereich „Gesundheit und Sicherheit“ beispielsweise mit lediglich 18 Gewaltverbrechen je 10 000 Einwohner (Deutschland: 24). Krankenhäuser sind im Schnitt in sieben Minuten erreichbar (Deutschland: 13). Allerdings kommen im Kreis Viersen auf einen Arzt 781 Einwohner (Deutschland: 570). Und: Im Kreis kommen auf 10 000 Einwohner knapp 30 Wohnungseinbrüche (Deutschland: 7,7). Erfreulich für Männer: Sie leben mit durchschnittlich 78,9 Jahren länger als der deutsche Durchschnittsmann (78,5 Jahre). Unerfreulich für Frauen: Ihre Lebenserwartung liegt im Kreis Viersen bei 82,1 Jahren, in Deutschland bei 83,3 Jahren.

deutschland-studie.zdf.de