Sommerferien in Viersen Mit dem Logbuch in den Lesesommer

Viersen · Der nächste Sommerleseclub der Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek rückt näher. Wer mitmacht, bekommt nicht nur kostenloses Lesevergnügen während der Sommerferien, sondern kann auch an einem halben Dutzend Kreativ-Workshops teilnehmen. Was wird genau geboten?

 Uta Krüger (Stadtbibliothek), Sabine Hölter (Volksbank Viersen), Bibliotheksleiterin Christiane Wetter, Matthias Peters (NEW) und Dezernent Ertunç Deniz werben für den Sommerleseclub mit seinen Lese- und Kreativangeboten.

Uta Krüger (Stadtbibliothek), Sabine Hölter (Volksbank Viersen), Bibliotheksleiterin Christiane Wetter, Matthias Peters (NEW) und Dezernent Ertunç Deniz werben für den Sommerleseclub mit seinen Lese- und Kreativangeboten.

Foto: Bianca Treffer

Ein großes Sofa, mehrere Sitzsäcke und eine einladende Leseecke, aus Turnmatten und bunten Decken gestaltet, sind zu sehen. Dazu sind eine Kreativecke und eine riesige blaue Pinnwand sowie ein Bücherregal, komplett mit neuen Büchern für Kinder und jugendliche Leser ausgestattet, vorhanden. „Jetzt fehlen nur noch die Strandstühle und noch weitere sommerliche Dekoration, die für Ferienstimmung sorgt“, sagt Bibliotheksleiterin Christiane Wetter. Der Raum in der zweiten Etage der Albert-Vigoleis-Thelen Stadtbibliothek Viersen hat sich in einen gemütlichen Klubraum verwandelt und zwar in einen ganz speziellen. Es handelt sich um den „Sommerleseclub-Raum“. Mit den Sommerferien geht zum nunmehr 18. Mal der Sommerleseclub, kurz SLC genannt, in der Stadtbibliothek wie auch in ihren Zweigstellen in Dülken und Süchteln an den Start. Sechs Wochen lang dreht sich alles ums Lesen, Hören und kreativ sein.

Mit dem kostenfreien Angebot sind alle angesprochen, insbesondere die jungen und jugendlichen Leser. Aber auch die Noch-nicht-Leser können mitmachen, denn vorlesen ist ebenso möglich. Man kann alleine oder aber als Team von bis zu fünf Personen teilnehmen. „Damit sind sowohl Eltern als auch Großeltern eingeladen, mitzumachen. Wir möchten alle ansprechen, die Bibliothek kennenzulernen“, sagt Uta Krüger, die stellvertretende Bibliotheksleiterin. Auch das begleitende Veranstaltungsangebot ist für die ganze Familie konzipiert.

Praktisch sieht es so aus, dass jeder Teilnehmer – egal welchen Alters – einen kostenlosen Leseausweis für die Sommerferien bekommt, mit dem er neben den Events vom SLC alle Angebote der Stadtbibliothek nutzen kann und das über die Bücher hinaus. Das heißt, Konsolenspiele, Zeitschriften und Hörbücher können genauso ausgeliehen werden, wie auch die digitalen Angebote genutzt werden können. Die Teilnehmer können außerdem den exklusiv für sie vorbereiteten Klubleseraum in der zweiten Etage der Stadtbibliothek Viersen nutzen. Dort sind Lesen und Chillen angesagt.

Im ebenfalls aufgebauten Kreativbereich kann zudem das Logbuch gestaltet werden, das jeder Teilnehmer erhält. Die aufgebaute Pinnwand bietet die Möglichkeit zum Austausch von Leseempfehlungen. Die Klubmitglieder können sich insbesondere auf die neu eingekauften Bücher freuen. „Wir haben für 1500 Euro neue Bücher im Kinder- und Jugendbuchsektor gekauft“, berichtet Wetter.

Nicht zu vergessen ist das Begleitprogramm. Es gibt gleich ein halbes Dutzend kreative Veranstaltungen samt einer großen Abschlussparty. Los geht es am Mittwoch, 10. Juli, mit der Logbuch Kreativ-Werkstatt, bei der eine breite Palette von Materialien zur Verfügung steht, um das Logbuch zu gestalten. Dem schließt sich am Mittwoch, 17. Juli, eine „Superhelden-Werkstatt“ an. Die Helden aus Büchern werden auf unterschiedlichste Art und Weise dargestellt. Bei der „Keilrahmen-Wortkunst“ am Mittwoch, 24. Juli, geht es darum, Zitate auf Keilrahmen in Szene zu setzen. Spannend wird es am Mittwoch, 31. Juli, wenn Märchenerzählerin Diana Drechsler afrikanische Märchen und Musik mitbringt. Der Mittwoch, 7. August, steht ganz im Zeichen von Bilderbuchkino mit Basteln, wobei sich hier die Lesepaten der Bibliothek mit einbringen. Beim Hörspiel-Workshop am Mittwoch, 14. August, wird zusammen mit Medienpädagogin Franziska Scharf ein entsprechendes Script geschrieben. Danach werden die Rollen eingesprochen und alles wird zu einem eigenen Hörspiel geschnitten. Die Klubtreffen finden jeweils um 16 Uhr in der Viersener Bibliothek statt. Das Highlight ist dann die Abschlussparty vom SLC am Freitag, 6. September. Dafür verwandelt sich die Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek in die Hogwarts-Schule für Hexen und Zauberer. Die vier Schulhäuser erwachen zum Leben, es gibt eine Flugschule und Unterrichtsfächer wie Zaubertränke werden angeboten.

„Wir möchten auf der ganzen Linie vermitteln, dass Lesen Spaß macht. Wer das spielerisch erfährt, liest auch später gerne“, sagt Wetter. In Sachen Logbuch ist es so, dass derjenige, der mindestens drei Stempel durchs Lesen oder die Teilnahme an den Workshops erhält, auch eine Urkunde samt Medaille bekommt, wenn er sein Logbuch bis einschließlich Samstag, 24. August, in der Bibliothek abgibt. Im Rahmen der Abschlussparty werden die schönsten Logbücher prämiiert.

Im vergangenen Jahr nahmen 135 Menschen im Alter von fünf bis 59 Jahren am SLC teil. Alle Workshops waren ausgebucht. Ihre Logbücher mit entsprechenden Stempeln gaben 65 Teilnehmer ab.

Der zuständige Beigeordnete Ertunç Deniz sprach insbesondere den langjährigen Sponsoren – NEW und Volksbank Viersen – seinen Dank aus. „Ohne sie wäre das Projekt in dieser Form schwierig umzusetzen“, sagte der Beigeordnete und spielte damit auf die Tatsache an, dass in diesem Jahr erstmalig eine Förderung von 500 Euro wegfällt. Bislang wurde das Angebot vom Kultursekretariat Gütersloh in Zusammenarbeit mit den landesweit teilnehmenden Bibliotheken umgesetzt und vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert. In diesem Jahr ist die Trägerschaft erstmalig bei der Fachstelle der Bezirksregierung Düsseldorf angesiedelt. Eine damit einhergehende Veränderung ist es, dass eine finanzielle Förderung des Kultursekretariats von bislang 500 Euro entfällt.