Viersen-Dülken: Schwerer Wohnungsbrand in Viersener Straße

Viersen-Dülken : Schwerer Wohnungsbrand in Viersener Straße

Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr sind am Sonntag zu einem Wohnungsbrand in der Viersener Straße alarmiert worden.

In Dülken hat sich am frühen Sonntagmorgen (06.10.) gegen 5:20 Uhr ein schwerer Brand in der Viersener Straße ereignet. Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort um das Feuer in einem Wohnhaus zu löschen. Die Polizei Viersen bestätigte den Einsatz gegenüber unserer Redaktion.

Ein 43-Jähriger sei aufgrund einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden. Das Haus sei zudem erheblich beschädigt worden, sodass es momentan nicht mehr bewohnbar sei, berichtet die Polizei. Um die Unterbringung der übrigen Hausbewohner kümmere sich das Ordnungsamt der Stadt Viersen, heißt es weiter. Die Brandursache ist bislang unklar.

Mehr von Westdeutsche Zeitung