1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Viersen

Unfall mit dem Pedelec: Willicher im Krankenhaus

Unfall mit dem Pedelec: Willicher im Krankenhaus

Hohes Tempo könnte Ursache sein.

Willich/Viersen. Ein 60-jähriger Willicher ist am Sonntagnachmittag mit seinem Pedelec in Viersen verunglückt. Dabei wurde er schwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen dürfte der Mann möglicherweise seine Geschwindigkeit, die er auf der abschüssigen Höhenstraße mit seinem Elektrohilfsmotor erreichte, unterschätzt haben. Im Bereich der vorfahrtberechtigten Freiherr-vom-Stein-Straße prallte er seitlich in den Wagen eines 41-jährigen Süchtelners.

Nach Auskunft von Polizeisprecher Harald Moyses habe der 60-Jährige eigentlich alles richtig gemacht: Er trug Helm und Handschuhe. „Anderenfalls wären die Verletzungen möglicherweise noch schlimmer gewesen.“

Gibt es mit Elektro-Fahrrädern besonders häufig Unfälle? Erste Erkenntnisse dazu liefert die Polizeistatistik. Danach verunglückten im Vorjahr 13 Pedelec-Fahrer. Sie wurden alle verletzt. Neun von ihnen waren über 65 Jahre alt, vier zwischen 48 und 64 Jahre. Im Januar/Februar 2015 hat es drei Unfälle mit Elektrorädern gegeben. Zwei Fahrer waren über 65 Jahre alt, einer 60. Sie wurden ebenfalls alle verletzt. Was beim normalen Radfahren allerdings auch oft vorkommt: Von den 345 Radlern im Kreis Viersen, die im Vorjahr verunglückt sind, verletzten sich 343.