Toter bei Laubenbrand: Polizei geht von Suizid aus

Toter bei Laubenbrand: Polizei geht von Suizid aus

Viersen. Am Samstag ist bei einem Brand in einer Gartenlaube ein Mensch gestorben. Wie die Polizei jetzt mitteilt, gibt es noch kein abschließendes Ermittlungsergebnis zu dem Brand. Der Verstorbene ist noch nicht identifiziert, die Polizei vermutet aber, dass es sich bei dem Opfer um den 40-jährigen Laubenbesitzer handelt.

Bei den laufeneden Ermittlungen zur Brandursache gibt es bisher keine Hinweise auf Fremdverschulden. Man gehe von einer Selbsttötung aus, berichtet die Polizei. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr von Westdeutsche Zeitung