1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Viersen

Tausend-Gebäude-Programm und zahlreiche Zuschüsse

Klimaschutz im Kreis Viersen : Die wichtigsten Projekte für die Umwelt

(mrö) Mit einem Maßnahmenbündel von 25 Projekten soll der Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid im Kreis Viersen deutlich verringert werden. Dabei handelt es sich zunächst um Vorschläge – Kreistag, Stadt- und Gemeinderäte sollen das 25-Punkte-Programm im August und September beschließen.

Wir stellen die wichtigsten Maßnahmen vor:

1. Energie lokal erneuerbar

Wo im Kreis Viersen gibt‘s geeignete Flächen für Windenergie und Freiflächen für Photovoltaik? Dazu soll ein Potenzialflächenkataster für erneuerbare Energien sowie ein kreisweites Wärmesenken-Kataster als Planungsgrundlage erstellt werden.

2. 1000-Gebäude-Programm

Um die Gebäudesanierungsrate anzuheben und den Verbrauch fossiler Brennstoffe zu reduzieren, sollen 1000 Wohn- und eventuell auch Gewerbegebäude im Kreis Viersen saniert werden. Die Förderung von Sanierungsberatungen und Sanierungskonzepten bildet dabei die Grundlage für den Anstoß der geplanten Sanierungen der Bestandsimmobilien.

3. Klimafreundliche Planung

Die Städte und Gemeinden sollen gemeinsame Leitlinien und Kriterien für eine klimagerechte Stadtentwicklung und Bauleitplanung entwickeln. Daneben sollen beispielsweise Klimaschutzsiedlungen in Kooperation mit der Handwerkskammer nach strengsten Klimaschutzvorgaben als Leuchtturmprojekte gebaut werden.

4. Photovoltaik-Förderung

Der Mehraufwand für eine Nachrüstung von Solarthermie- oder Photovoltaik-Anlagen auf Gebäudedächern (Privathaushalte, ggf. Ausweitung auf Gewerbebetriebe) soll durch einen Zuschuss gefördert werden. Diese Maßnahme soll zusätzlich von Informationsveranstaltungen flankiert werden.

5. Klimadächer kommunal

Jedes geeignete kommunale Dach soll insbesondere durch die regenerative Stromerzeugung mittels Photovoltaikanlagen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten – ergänzt um Solarthermie und Begrünung.

6. Zukunftsquartiere

Um ältere Bestandsquartiere energetisch zu sanieren, sollen für jede Kommune im Kreis Quartierskonzepte erstellt werden, die die Sanierung von Fassaden, Dächern und Fenstern sowie eine autarke Stromversorgung umfassen.

7. Gute Gebäude

Um den Wärmeverbrauch kommunaler Liegenschaften deutlich zu verringern und den restlichen Wärmebedarf klimaneutral erzeugen zu können, sollen Sanierungsfahrpläne für alle kommunalen Liegenschaften aufgestellt werden.

8. Zuschüsse für Wärmepumpen

Ergänzend zur BAFA-Förderung soll der Tausch von energieintensiven Umwälzpumpen im Bestand gefördert werden. Um den Anteil der regenerativen Wärmeerzeugungsanlagen im Kreis Viersen zu erhöhen, soll ein Zuschussprogramm für Wärmepumpen geprüft werden.

9. Projektkarte Klima

Wo tut sich gerade was in Sachen Klimaschutz im Kreis Viersen? Das sollen Bürger auf einer Online-Projektkarte sehen können.

10. Klima sozial

Der Strom-Spar-Check für einkommensschwache Haushalte soll dauerhaft etabliert werden. Die Bewohner erhalten einen Stromspar-Fahrplan sowie Energiespar-Tipps. Gegebenenfalls werden Gutscheine für energieeffiziente Ersatzgeräte ausgestellt, LED-Leuchtmittel und Perlatoren ausgegeben.

11. Förderung für Sanierung

Es soll ein Förderprogramm zur Sanierung der Gebäudehülle (Fassaden, Fenster, Türen, Dach, oberste Geschossdecken) entwickelt werden. Das Förderprogramm richtet sich vor allem an Haushalte, die ihr Gebäude zunächst nicht vollständig sanieren können. Die Förderung soll so Anreize auch für eine schrittweise Sanierung bieten.

12. Gutes Schulklima

Die Vermittlung von Grundlagen und Informationen an die jungen Generationen soll in Form von ergänzenden Bildungsangeboten zum Klimaschutz vor Ort, Exkursionen und Schulprojekten stattfinden. Zudem soll die Schulverpflegung nachhaltig werden. 

13. Radverkehr

Falls noch nicht erfolgt, soll die Erarbeitung von kommunalen Radverkehrskonzepten erfolgen, damit das Radwegenetz ausgebaut und optimiert werden kann. Angelehnt daran sollen diverse Maßnahmen umgesetzt werden, die die Attraktivität des Fahrradverkehrs steigern.

14. ÖPNV

Mit verschiedenen Stellschrauben soll das Bus- und Bahnangebot im Kreis Viersen kontinuierlich optimiert und attraktiver gestaltet werden. Dazu gehört beispielsweise auch eine bessere Taktung.

15. Sorgenfrei stromern

Um die Ladeinfrastruktur für Elektroautos ausbauen zu können, sollen zentrale und sinnvolle Standorte identifiziert werden (Ladepunktekataster). Darauf aufbauend soll durch den Ausbau von öffentlicher und privater Ladeinfrastruktur die Schließung von „Netzlücken“ ermöglicht werden.

16. Lastenräder

Eine attraktive Förderung und der Bau von sicheren Abstellanlagen sind entscheidende Hebel, um die Nutzung von Lastenrädern im Kreis Viersen voranzubringen. Deswegen soll die Anschaffung von Lastenrädern oder auch Fahrradanhängern durch eine Förderung angestoßen werden.