1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Viersen

Radwandertag: Hier gibt es die Stempel

Radwandertag: Hier gibt es die Stempel

Wer an der Tombola teilnehmen möchte, kann am Samstag nach Dülken kommen.

Viersen. Am Sonntag findet an Rhein und Maas zum 23. Mal der Niederrheinische Radwandertag statt. Mehr als 70 Städte und Gemeinden am Niederrhein und in den benachbarten Niederlanden laden ein zum Mitradeln und Gewinnen. Die Viersener Stempelstelle befindet sich in diesem Jahr auf dem Alten Markt in Dülken. Hier wird Ortsbürgermeister Michael Aach pünktlich um 10 Uhr den Startschuss zum Radwandertag geben.

Mit der Startkarte und den Stempeln von mindestens drei Orten können sich die Radfahrer an der Tombola beteiligen, die an allen Veranstaltungsorten stattfindet. Dazu muss die kostenlose Startkarte mit mindestens drei verschiedenen Ortsstempeln am Veranstaltungstag bis 17 Uhr an der Stempelstelle abgegeben werden.

In diesem Jahr führen erstmals vier Routen durch Viersen. Die Routen mit den Nummern 24, 25 und 28 sind, so die Verantwortlichen, im Vergleich zum Vorjahr überarbeitet und attraktiver gestaltet worden. Die Route 51 ist neu hinzugekommen. Die Routen führen von Viersen unter anderem nach Nettetal, Schwalmtal, Mönchengladbach und Willich. Karten und Routenbeschreibungen gibt es morgen an der Stempelstelle.

Die Stadt Viersen hat es sich auf die Fahne geschrieben, den Radtourismus in der Stadt zu stärken. Dafür wurde, in Kooperation mit dem Niederrhein Tourismus, eine eigene Pauschale für Radtouristen entwickelt, die ab sofort über das Buchungsportal 2-Land-Reisen vermarktet wird. Dülken mit der historischen Altstadt und dem Alten Markt bildet dabei einen Schwerpunkt in dem speziell für Viersen entwickelten Angebot für Radfahrer.