1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Viersen

Pässe, Visa, Lichtbilder: Wichtiges vor der Reise

Pässe, Visa, Lichtbilder: Wichtiges vor der Reise

Die Stadt Viersen rät, rechtzeitig die Dokumente zu überprüfen.

Viersen. Die derzeit herrschenden Temperaturen stimmen viele Menschen schon auf den Urlaub ein. Reisefieber macht sich breit. Doch nicht selten stellt sich kurz vor Reiseantritt heraus, dass die Gültigkeit der nötigen Dokumente — ob Reisepass oder Personalausweis — abgelaufen ist. Deshalb weist die Meldebehörde der Stadt Viersen darauf hin, möglichst frühzeitig alle Reisedokumente zu überprüfen und zu beantragen, falls dies notwendig sein sollte.

Wichtig zu wissen: Personalausweise und Reisepässe werden nicht mehr verlängert. Die Dokumente müssen jeweils neu ausgestellt werden. Die Produktion erfolgt bei der Bundesdruckerei in Berlin und dauert in der Regel etwa drei bis vier Wochen. In Notfällen kann sofort ein vorläufiger Personalausweis oder Reisepass ausgestellt werden, der allerdings nicht von allen Staaten akzeptiert wird.

Zur Beantragung von Reisedokumenten ist immer eine persönliche Vorsprache erforderlich. Außerdem wird ein aktuelles „biometrietaugliches Lichtbild“ (nicht älter als sechs Monate) benötigt. Der alte Ausweis, Kinderausweis oder Pass soll auf jeden Fall mitgebracht werden.

Für die Einreise in EU-Staaten reicht in der Regel ein gültiger Personalausweis aus. Dennoch gelten in manchen Ländern noch besondere Bestimmungen zur Einreise. Einige Staaten verlangen beispielsweise eine Mindestgültigkeitsdauer des Reisedokuments über die Aufenthaltsdauer hinaus.

Für Länder, die nicht der EU angehören, und die meisten Fernreiseziele ist ein maschinenlesbarer Reisepass bzw. für Kinder bis zum zwölften Lebensjahr ein Kinderreisepass und eventuell zusätzlich ein Visum nötig.

Eine Besonderheit besteht für Reisen in die USA. Für eine visafreie Einreise in die USA benötigen alle Reisenden (auch Kleinkinder) einen eigenen maschinenlesbaren Reisepass. Kinderausweise (auch mit Foto) oder vorläufige Pässe werden von den US-Behörden nicht mehr anerkannt.

Darüber hinaus wird von den USA zwingend eine elektronische Einreiseerlaubnis (ESTA) sowie ein ab dem Ersteinreisetag maximal 90 Tage gültiges Rück- oder Weiterflugticket verlangt. Zu beachten ist, dass bestimmte Länder ausgenommen sind.