Nostalgie zum Rad-Tag

Nostalgie zum Rad-Tag

Tango und Oldtimer gibt es auf dem Gereonsplatz.

Viersen. Mancher Anwohner des Gereonsplatzes in der Viersen Südstadt, der am Sonntag, 4. Juli etwas später aufsteht, könnte sich möglicherweise verwundert die Augen reiben: Bei der 19. Auflage des Niederrhein-Klassikers "Radwandertag" soll der Platz in die 20er Jahre zurückversetzt werden.

Alte Grammofone sorgen für nostalgische Musik mit Schelllackschätzchen, Oldtimer und historische Motorräder erinnern an die Zeit, außerdem historische Fahrräder und Kostüme. Für Tanzwillige heißt es Charleston, oder Tango, außerdem erklingt Jazz aus vergangenen Zeiten. Drei Tanz-Formationen sollen an diesem Tag für Stimmung sorgen: "Tangoluna" aus Viersen, die Tigerfeets" aus Erkelenz und die Boogie-Friends NRW.

Den Startschuss zum Niederrheinischen Radwandertag wird um 10 Uhr Bürgermeister Günter Thönnessen geben und schon 15 Minuten später werden die Sunday Morning Stompers aus Mönchengladbach Oldtime-Jazz vom Feinsten präsentieren. Kunstmaler Johann Föhles aus Brüggen zeigt seine Werke. Ein von ihm gemaltes Grammofonbild wird zu Gunsten des Südstadtsommers 2011 gegen 15 Uhr versteigert.

Bei aller Nostalgie wird jedoch auch ein Blick in die Technik des 21. Jahrhundert möglich sein. Achim Bungardt vom Radsporthaus Lankes aus der Südstadt wird nicht nur als Pannenhelfer für Zweiräder fungieren, sondern außerdem die immer beliebter werdenden Elektrofahrräder vorstellen.

Der erste Preis der Tombola ist - natürlich - ein schmuckes Südstadtfahrrad, wie Uwe Peters, der Leiter des Südstadtbüros, mitteilt. Die Ermittlung der Gewinner wird zwischen 16.30 und 17 Uhr stattfinden. " Eigentlich muss nur noch das Wetter am ersten Julisonntag mitspielen, hofft Uwe Peters.