„Nightmover“ startet in Kürze im Kreis Viersen

Jugend-Nacht-Taxi im Kreis Viersen : „Nightmover“ in den Startlöchern

Junge Viersener bis 26 Jahre können bald freitags- und samstagsabends billiger Taxi fahren.

Das Nachttaxi-Angebot für junge Leute im Kreis Viersen steht kurz vor dem Start. An den Wochenenden erhalten Jugendliche bis 26 Jahre einen Zuschuss für Fahrten von der Disko nach Hause, abgerechnet wird übers Smartphone. Im Google-Playstore ist die entsprechende App namens „Night Mover Kreis Viersen“ schon herunterzuladen. „Wir warten zurzeit darauf, dass die App im AppStore hochgeladen wird. Apple prüft die Apps einige Werktage, bevor sie freigegeben werden“, erklärt Markus Wöhrl, Sprecher des Kreises Viersen. In dieser Woche versendet der Kreis Viersen auch QR-Codes an die beteiligten Taxiunternehmen.

„Gerade in den Abendstunden sind viele Punkte im Kreis Viersen nicht gut an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen“, erklärt Philipp Heks (24), Kreisvorsitzender der Jungen Union (JU). Die JU’ler hatten die Idee des „Nightmovers“ zunächst an die CDU-Fraktion herangetragen, die es in den Kreistag einbrachte. „Wir wollen den jungen Leuten nachts eine sichere Heimfahrt ermöglichen“, erklärt Heks. „Das Projekt ist eine Ergänzung zu den Bussen, denn in manchen Honschaften wohnen nur ein oder zwei Jugendliche – da wäre eine Verstärkung des ÖPNV-Angebots nicht wirtschaftlich.“

Er freut sich, dass es nun bald losgeht. „Das Angebot macht den Kreis Viersen für junge Leute attraktiver. Die Einführung des Nightmovers war ein langwieriger Prozess.“ Ursprünglich sollte das Taxi-Angebot bereits im Sommer 2018 starten, dann sollte es im März 2019 so weit sein, dann in den Sommerferien. Grund für die Verzögerung: Zunächst musste noch die entsprechende App für Smartphones programmiert werden. Um Kosten zu sparen, haben die Kreise Kleve und Viersen die Entwicklung gemeinsam ausgeschrieben.

Pro Jahr stehen 200 000 Euro im Kreishaushalt für die subventionierten Taxifahrten bereit. Die verbilligten Taxifahrten sollen generell immer freitags und samstags buchbar sein – in der App erscheint nach dem offiziellen Start des Projekts auch eine Liste mit den Taxi-Unternehmen, die diese Fahrten anbieten. Auch vor Feiertagen können die jungen Leute die rabattierten Taxifahrten in Anspruch nehmen. Fahren beispielsweise drei Berechtigte in einem Taxi und der Fahrpreis beträgt 18,50 Euro, müssen am Ende der Fahrt lediglich 3,50 Euro bezahlt werden. Sind vier Berechtigte unterwegs, sind am Ende dennoch 3,50 Euro zu zahlen –  die App erstattet nur volle Fünf-Euro-Beträge.