1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Viersen

Lauschend durch die Skulpturensammlung

Lauschend durch die Skulpturensammlung

An der Galerie im Park ist nun eine audio-visuelle Tour möglich.

Viersen. Großer Bahnhof in der Städtischen Galerie in Viersen, direkt am Kreishaus: Albert Pauly, Vorsitzender des Vereins für Heimatpflege, Landrat Peter Ottmann, Sparkassen-Vorstandsmitglied Lothar Birnbrich, Kulturreferentin Tanja Muschwitz und Anne Bieler (Vorsitzende des Viersener Kulturausschuss) haben die neuesten Errungenschaften im Bereich Kultur vorgestellt.

Herausragend dabei ist die erstmals mögliche audio-visuelle Tour durch die Viersener Skulpturensammlung.

Nicht nur der Landrat, der die Weichen für Zuschussgelder der Sparkasse Krefeld gestellt hatte, zeigte sich von der Idee des Heimatvereins begeistert. Tanja Muschwitz sprach von einer „wunderbaren Ergänzung“, und Anne Bieler betonte, dass sich die Stadt auf „viele neugierige und kunstinteressierte Gäste“ freue.

Die Tour mit Kopfhörern gibt es auch speziell für Kinder. Die Ausleihe der Technik gegen Vorlage des Personalausweises ist gegen eine Gebühr von drei Euro in der Galerie möglich, die von dienstags bis samstags, 15 bis 18 Uhr, und sonntags, 11 bis 18 Uhr, geöffnet ist.

Einige weitere Neuigkeiten vom Verein für Heimatpflege: Der Kunstkalender für das Jahr 2012 ist in Arbeit, und es gibt einen neuen Flyer „Natur und Kunst“, in dem die Bäume im Park vorgestellt werden. Die Anpflanzungen gehen bis in die 30er Jahre zurück. mb