Großes Interesse in Viersen VHS-Vortrag über Mord

Viersen · Nach dem Mord an Mirco stellte Ingo Thiel die größte Mordkommission der Nachkriegsgeschichte zusammen. Auf Einladung der VHS berichtete er erstmals vor Nicht-Fachpublikum über die intensive Suche nach dem Kindermörder.

Eigentlich sollte Mordermittler Ingo Thiel in der VHS über den Mordfall Mirco berichten. Wegen der großen Nachfrage wurde der Abend in die Aula des Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasiums verlegt.

Eigentlich sollte Mordermittler Ingo Thiel in der VHS über den Mordfall Mirco berichten. Wegen der großen Nachfrage wurde der Abend in die Aula des Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasiums verlegt.

Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Der Fall Mirco ist 13 Jahre her – aber unvergessen. Der Mord an dem zehnjährigen Jungen aus Grefrath ist zwar aufgeklärt, der Täter gefasst und zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt, trotzdem bleibt in der Öffentlichkeit das Interesse weiterhin groß. Das zeigte jetzt der Vortrag von Ingo Thiel, Leiter der Soko Mirco, in der Aula des Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasiums. Dorthin hatte die VHS Kreis Viersen ihre Veranstaltung aufgrund des großen Interesses verlegt.