Feuerwehr Viersen Feuerwehr-Oldie rollt wieder

Viersen · In der Halle der Löschgruppe Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Viersen steht ein historisches Schätzchen, das wieder fahrtüchtig gemacht wurde. Mit dem Leichten Löschgruppenfahrzeug aus dem Jahr 1943 möchte die Feuerwehr bei der Oldtimer-Rallye starten.

Der Mercedes mit sechs Zylindern und 60 PS nahm seine Arbeit am 21. September 1943 auf. „Zu dieser Zeit war es die Aufgabe der Polizei, Feuer zu löschen“, weiß Hauptbrandmeister Christoph Peters.

Der Mercedes mit sechs Zylindern und 60 PS nahm seine Arbeit am 21. September 1943 auf. „Zu dieser Zeit war es die Aufgabe der Polizei, Feuer zu löschen“, weiß Hauptbrandmeister Christoph Peters.

Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Es fällt inmitten der roten Feuerwehrfahrzeuge sofort ins Auge, auch wenn es versteckt hinter den Fahrzeugen steht, die nahezu tagtäglich in den Einsatz gehen. Das Besondere: Statt in Rot kommt es in einem satten Dunkelgrün daher. Die Rede ist vom Leichten Löschgruppenfahrzeug aus dem Jahr 1943. „Das LLG ist ein Stück Feuerwehrgeschichte und es war unser größter Wunsch, es wieder ans Laufen zu bringen“, sagt Frank Kersbaum, Leiter der Feuerwehr Viersen. „Die Problematik bestand in der Ersatzteilbeschaffung. Die gestaltete sich äußert schwierig und wenn sich Jochen Meiners, der Leiter unserer Abteilung Technik, nicht so engagiert und Ersatzteile aus Belgien und Holland beschafft hätte, dann hätten wir jetzt nicht die erste Runde über den Hof fahren können“, ergänzt er.