Ein Schwerverletzter bei Stromunfall

Ein Schwerverletzter bei Stromunfall

Viersen. Bei Arbeiten an einem Trafohaus an der Friedlandstraße ist es am Donnerstag um 14:30 Uhr zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Arbeiter schwer und einer leicht verletzt wurde.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten - einen 56-jährigen Mann aus Kalkar - mit nach Angaben des Notarztes lebensgefährlichen Verletzungen in eine Spezialklinik nach Duisburg. Das Amt für Arbeitsschutz wurde informiert, das Trafohaus versiegelt. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr von Westdeutsche Zeitung