Ein Lied für die Strolche

Die Band Pelemele hat ihren Song für das Kulturprojekt in Viersen vorgestellt.

Viersen. Rockig geht es in der Sporthalle der Agnes-von-Brakel-Grundschule am Ummertalweg in Helenabrunn zu: Gut hundert Schüler und die Leiterin Gabriele Fabian haben nicht alltäglichen Besuch bekommen: die Band Pelemele aus Köln. Es ist die Hausband der Kinderstunksitzung, die Rockmusik für Kinder macht und dafür mit vielen Preisen ausgezeichnet wurde.

Gespannt gehen die Blicke auf eine Leinwand: Auch die Kinder sind ganz andächtig, denn es wird gezeigt, wie Musik entsteht — ihre Musik, ihr „Kulturstrolche-Lied.“ Pelemele haben nämlich einen Song für die jungen Viersener geschrieben, die kulturelle Einrichtungen in ihrer Stadt erkunden.

Und als dann die Band ihre Instrumente in die Hand nimmt und Frontman Paulus Müller sie auffordert, doch einfach mit zu rocken, da gibt es kein Halten mehr. Die neue Pelemele-CD „Rockcircus“ enthält 16 Lieder mit viel Spaß, einem Schuss Albernheit, und ist voll richtig guter Musik. Darunter ist auch der Titel „Kulturstrolche“, das offizielle Lied der jungen Viersener. Am 25. September kommen Pelemele für ein Live-Konzert in die Festhalle.

Die kleinen Strolche, zu erkennen an ihren orangefarbenen T-Shirts, gibt es seit dem Schuljahr 2008/2009. Dabei handelt es sich um ein Projekt, dessen Verbreitung vom Kultursekretariat NRW Gütersloh initiiert wurde und unterstützt wird.

www.pelemele.de