1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Viersen

Corona-Infizierter im Kreis Viersen gestorben – Fälle in sieben Schulen

Corona im Kreis Viersen : Corona-Infizierter gestorben

Ein Mann aus Viersen ist am Sonntag im Krankenhaus „an der Corona-Krankheit“ gestorben. Das teilte der Kreis Viersen am Montag mit.

Der Mann hatte schwere Vorerkrankungen. Damit stieg die Zahl der Sars-CoV-2-Infizierten, die seit Ausbruch der Pandemie im Kreis Viersen verstorben sind, auf 38.

In den Krankenhäusern des Kreises Viersen werden aktuell sieben Infizierte intensivmedizinisch behandelt, fünf von ihnen müssen invasiv beatmet werden. Der Anteil der Covid-Patienten an Gesamtzahl der Intensivbetten stieg auf 18,9 Prozent (NRW-Schnitt: 9,4 Prozent). 15 der insgesamt 37 Intensivbetten waren am Montag nicht belegt.

Wie der Kreis mitteilte, gibt es mittlerweile in sieben Schulen und mehreren Kindertagesstätten Corona-Fälle. Am Albertus-Magnus-Gymnasium in Viersen-Dülken wurden zwei Personen positiv getestet, an der Anne-Frank-Gesamtschule erhöht sich die Zahl der positiv Getesteten um eine auf zwei, an der Gesamtschule Brüggen wurde eine Person positiv getestet.

Betroffen sind auch die Gesamtschule Breyell (zwei Personen), das Rhein-Maas-Berufskolleg (dort erhöht sich die Zahl der positiv Getesteten um zwei auf fünf), die Rupert-Neubeck-Gesamtschule in Tönisvorst (eine Person) sowie die Leonardo-da-Vinci-Schule in Willich (vier Personen). Auch in zwei Kitas wurden Personen positiv getestet: Betroffen sind die Kita Kaiserpark in Schwalmtal-Waldniel – dort erhöhte sich die Zahl der positiv getesteten Personen um eine auf zwei – sowie die Kita Regenbogenland in Willich (eine Person).

Insgesamt wurden dem Kreis seit Freitag 168 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. 576 Personen sind aktuell infiziert, 582 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner – der sogenannte Inzidenz-Wert – stieg von 130 auf 137.

Die Fallzahlen im Überblick: Brüggen: Aktuell 35 Infizierte 8+8), Nettetal: Aktuell 171 Infizierte (+31), Niederkrüchten: Aktuell 20 Infizierte (+4), Schwalmtal: Aktuell 35 Infizierte (+12), Viersen: Aktuell 129 Infizierte (+20), Grefrath: 23 Infizierte (+5), Kempen: 41 Infizierte (+9), Tönisvorst: 35 Infizierte (+10), Willich: 87 Infizierte (+27).

(mrö)