1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Viersen

"Blumeninsel Eichstädt" zieht in Rathausmarkt-Galerie Viersen

Einzelhandel in Viersen : „Blumeninsel“ zieht in Rathausmarkt-Galerie

Gegenüber des Supermarktes, der noch in diesem Jahr in der Galerie eröffnen soll, richtet Michael Eichstädt demnächst seine „Blumeninsel“ ein. Weil er dort mehr Fläche als bisher an der Hauptstraße zur Verfügung hat, möchte er sein Sortiment erweitern.

Es ist eine Rückkehr an den Ort, an dem alles begann: Voraussichtlich zum 1. September zieht Florist Michael Eichstädt mit seiner „Blumeninsel“ von der Hauptstraße 61 um in die Rathausmarkt-Galerie. Dorthin, wo er sein Geschäft vor knapp 15 Jahren gegründet hatte. Eichstädt plant darüber hinaus, ab September sein Sortiment zu erweitern: „Wir werden Genuss- und Dekoartikel mit dazu nehmen“, kündigt der 55-Jährige an. Neben Pflanzen möchte er unter anderem Schokolade und Pralinen, voraussichtlich auch Tee und Kaffee anbieten.

Vor 15 Jahren habe er in der Rathausmarkt-Galerie neben der Rolltreppe einen Stand betrieben, sei später innerhalb der Galerie mit seiner „Blumeninsel“ auf eine Ladenfläche neben dem Kaiser‘s-Supermarkt gezogen, erzählt Eichstädt. „Das war wirtschaftlich für uns eine sehr gute Zeit.“

Umzug aus der Rathausmarkt-Galerie war Übergangslösung

Als Kaiser‘s schloss und im Einkaufszentrum für den Expert-Markt umgebaut wurde, sei er an die Hauptstraße gewechselt. „Das war aber von Anfang an als Übergangslösung gedacht“, sagt Eichstädt. In der Galerie habe er etwa 150 Quadratmeter Verkaufsfläche gehabt, an der Hauptstraße sind es hingegen nur rund 50 – ab September kann Eichstädt seine Blumen auf rund 160 Quadratmetern arrangieren. Sein Kerngeschäft seien Schnittblumen, „wir legen viel Wert auf Saisonalität und Regionalität“, betont der Händler.

Die neue „Blumeninsel“ wird er gleich gegenüber des neuen Nahkauf-Supermarktes einrichten, dessen Eröffnung für das letzte Quartal 2022 auf der Fläche der ehemaligen „Galerie im Rathausmarkt“ geplant ist. „Der Nahkauf ist natürlich ein Gamechanger“, sagt Eichstädt, der sich von der Ansiedlung des Lebensmittelhändlers eine starke Belebung des Einkaufszentrums verspricht.

Derzeit plant der 55-Jährige noch einige Umzugsdetails, von der Bestandsware soll bis September noch so viel wie möglich verkauft werden. „Wir versuchen, am neuen Standort möglichst frisch anzufangen“, sagt Michael Eichstädt, der auch sein Team vergrößern und von dreienhalb auf fünf Stellen aufstocken möchte.

Die Eröffnung möchte er mit einer Party feiern, auch zum 15-jährigen Bestehen der „Blumeninsel“ im Oktober plant er ein Fest. Und dabei soll es nicht bleiben: Er möchte weitere Aktionen folgen lassen, den neu gewonnenen Platz ausnutzen. „Ich habe viele Ideen“, kündigt Eichstädt an.