Zugverkehr in Viersen Bahn baut für 40 Millionen Euro

Viersen · Am Bahnhof in Viersen wird ein elektronisches Stellwerk errichtet und mit dem Stellwerk in Krefeld verbunden. Für größere Bauarbeiten sperrt die Bahn die Strecke für drei Wochen. Weitere Sperrungen werden voraussichtlich folgen.

 Weichen und Signale bedienen Bahn-Mitarbeiter in Viersen künftig per Mausklick.

Weichen und Signale bedienen Bahn-Mitarbeiter in Viersen künftig per Mausklick.

Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Ab dem 20. Januar müssen sich Bahnkunden in Viersen auf Zugausfälle und Schienenersatzverkehr einstellen. Die deutsche Bahn führt auf der Strecke zwischen Krefeld und Mönchengladbach größere Bauarbeiten aus und kündigt eine dreiwöchige Gleissperrung an. „Im Rahmen der dritten Baustufe für das Elektronische Stellwerk (ESTW) Krefeld wird in Viersen ein ESTW errichtet und an das ESTW Krefeld angeschlossen“, erläutert ein Bahn-Sprecher. Rund 40 Millionen Euro investiert die Bahn dafür in Viersen. Am 10. Februar sind die Arbeiten allerdings längst nicht abgeschlossen: Danach gehe es weiter, es werde auch weitere Sperrungen geben, kündigt der Bahn-Sprecher an. Wann genau das elektronische Stellwerk in Viersen einsatzbereit ist, kann er noch nicht sagen: „In den nächsten Jahren“ sei es so weit. Die digitale Technik soll unter anderem für mehr Flexibilität beim Umleiten von Zügen sorgen.