ASV Süchteln begrüßt Thees Bungter als 3200. Mitglied

Vereine : Größter Sportverein im Kreis auf Wachstumskurs

Der ASV Süchteln feiert einen Rekord: Das 3200. Mitglied des Vereins ist vier Jahre alt.

Der ASV Süchteln als größter Sportverein im Kreis Viersen und in der Stadt hat ein besonderes Ereignis zu feiern: Der vierjährige Thees Bungter ist das 3200. Mitglied. „Das ist ein großer Tag in der Geschichte des ASV Süchteln. Die 3200-Mitglieder-Marke wurde erstmals überschritten“, sagt der Vorsitzende Wolfgang Güdden. Während die Mitglieder-Entwicklung in den Viersener Sportvereinen allgemein rückläufig ist, ist sie beim ASV Süchteln steigend. Seit mehr als zehn Jahren ist Güdden Vorsitzender des ASV: „Die drei der vierstelligen Zahl vor dem Komma war mir dabei immer sehr wichtig.“ Im Landessportbund gab es in den vergangenen zehn Jahren einen Mitgliederzuwachs von 1,2 Prozent und im ASV von 7,7 Prozent. Im gleichen Zeitraum stieg die Zahl der Kinder zwischen null und sechs Jahren von 292 auf 343 Jungen und Mädchen.

Der Vorstand schenkte dem Vierjährigen einen bunten Fußball

Beim ASV treiben 1419 Jugendliche bis 18 Jahre Sport. Auch bei den Erwachsenen ist eine positive Entwicklung festzustellen, allein im Gesundheitssport machen 307 Personen mit. Mehr Erwachsene zählt der Verein bei Männern und Frauen ab 41 Jahre oder ab 61 Jahre mit einer Steigerung in den vergangenen zehn Jahren von 23,5 beziehungsweise 37,2 Prozent. Mehr als 1458 Frauen sind im ASV aktiv. Zum 31. Dezember 2018 hatte der Verein 3207 Mitglieder.

Dabei fiel aufgrund des Anmeldedatums die Entscheidung auf Thees Bungder als 3200. Mitglied, der nach den Sommerferien bei Jochen Schröer zu den Fußball-Bambini G 3 stieß. Der Vorstand schenkte dem Jubiläumsmitglied jetzt einen bunten altersgerechten Fußball, den der Vierjährige gleich ausprobierte: „Ich habe schon mehrere Bälle.“ Thees Bungter kommt aus Alt-Viersen und geht in den Viersener Kindergarten Marienheim, wo er über ältere Kinder erfuhr, dass der ASV Süchteln eine Bambini-Mannschaft für sein Alter hat. Er soll beim ASV auch Schwimmen lernen. „Der Förderung der Kinder und Jugendlichen kommt in unserem Verein besondere Bedeutung zu“, sagt Güdden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung