46-Jähriger schwer verletzt - Polizei nimmt Freundin fest

46-Jähriger schwer verletzt - Polizei nimmt Freundin fest

Viersen. Polizei und Rettungsdienst wurden am Freitagaben in eine Wohnung an der Viersener Matthiassrtraße gerufen. Dort fanden sie einen 46-jährigen Mann leblos vor.

Seine 40-jährige Lebensgefährtin gab an, den Mann bei der Rückkehr in die gemeinsame Wohnung blutüberströmt in seinem Bett gefunden zu haben.

Nachdem der 46-jährige arbeitslose Pflasterer zur Notoperation ins Klinikum gebracht wurde, nahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen auf. Schnell ergaben sich Spuren, die auf eine Täterschaft der 40-jährigen Freundin hindeuteten. Sie wurde noch am Abend festgenommen.

Am Samstagmittag legte die Frau dann ein umfassendes Geständnis ab. Die Hintergründe der Tat vom Freitagabend waren zunächst unklar. Die Frau werde dem Haftrichter vorgeführt. Der Zustand des verletzten Mannes bezeichnet die Polizei.als sehr kritisch. sn/lnw