1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Viersen

20 Minuten reichten: Schmuck gestohlen

20 Minuten reichten: Schmuck gestohlen

In Dülken hat eine Frau nur kurz das Haus verlassen.

Dülken. Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro hat ein Einbrecher in einem Mehrfamilienhaus an der Holbeinstraße in Dülken erbeutet. Die Wohnungseigentümerin sah beim Verlassen des Hauses am Donnerstag gegen 19.30 Uhr einen unbekannten Mann in Nähe. Diesen traf die Frau bei ihrer Rückkehr 20 Minuten später im Garten ihres Hauses wieder — als er in Richtung Rheindahlener Straße flüchtete.

Der Verdächtige hatte die Scheibe der hinteren Eingangstür eingeschlagen und mit dem steckenden Schlüssel die Tür aufgeschlossen. Neben dem Haustürschlüssel nahm der Einbrecher verschiedene wertvolle Schmuckstücke mit.

Der Mann soll etwa 1,65 Meter groß sein. Bekleidet war er mit einer knielangen Wetterjacke und einer schwarzen Jeans. Er trug einen schwarzen Motorradhelm und war offensichtlich mit einem schwarzen Motorroller unterwegs.

Dieser Fall zeigt laut Polizei einmal mehr, dass sich Wohnungseinbrecher vor ihren Taten häufig in Wohngebieten aufhalten und auf günstige Gelegenheiten warten etwa wenn jemand das Haus verlässt. „Der Wachsamkeit und Mithilfe der Bevölkerung kommt daher bei Tatverhinderung und -aufklärung eine besondere Bedeutung zu“, so die Ermittler, die dazu aufrufen, lieber einmal zuviel als einmal zu wenig die Polizei um Hilfe zu rufen. Es sei Aufgabe der Polizei zu überprüfen, ob es sich bei dem Fremden im Wohngebiet um einen harmlosen Besucher oder Spaziergänger oder um einen Kriminellen handele.

Hinweise zum aktuellen Fall nimmt die Kripo Viersen unter der Rufnummer 02162/3770 entgegen. Red