17-Jähriger brutal überfallen und ausgeraubt

17-Jähriger brutal überfallen und ausgeraubt

Viersen. Am Mittwochnachmittag ist ein 17-Jähriger von zwei Unbekannten brutal überfallen und beraubt worden. Laut Polizeibericht habe der junge Mann auf der Hageau-Promenade auf einer Bank gesessen, als zwei unbekannte Männer auf ihn zu kamen, ihn von der Bank stießen und auf ihn einprügelten.

Dem jungen Mann wurde die Gelbörse und das Mobiltelefon entwendet. Von diesem Überfall war er so schockiert, dass er zunächst noch eine halbe Stunde auf der Bank sitzen blieb, bis ihn, auf dem Weg nach Hause, Freunde überredeten, den Vorfall bei der Polizei zu melden.

Die Diebe seien in Richtung Bahnhof geflüchtet. Sie wurden wie folgt beschrieben: Um die 17 Jahre alt, der eine südländisch, 1,85 Meter groß und kräftig mit kurzen dunklen Haaren; der andere deutsch und etwa 1,75 Meter groß und schlank mit kurzen blonden Haaren. Er habe ein auffälliges, gelbes T-Shirt getragen.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei unter der 02162/377-0 zu melden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung