Schwalmtal-Waldniel: Trickbetrug: Seniorin verliert ihr Erspartes

Enkeltrick : Trickbetrug in Schwalmtal: Seniorin verliert ihr Erspartes

Wiederholt gelang es Betrügern eine Seniorin um ihr Erspartes zu bringen. Dem Opfer fiel der Betrug erst auf, als es bereits zu spät war.

Eine 82-jährige Seniorin aus Schwalmtal wurde am Montag gegen 14 Uhr Opfer einer Betrügerin. Die Täterin hatte vorgegeben, ihre Nichte mit Geldsorgen zu sein und nutzte die Gutgläubigkeit der Seniorin aus. Das berichtet die Polizei.

Der Betrügerin sei es durch „geschickte Gesprächsführung“ gelungen, die Rentnerin von der Identität ihrer Nichte zu überzeugen. Daraufhin habe sich die Frau bereit erklärt, einige Tausend Euro von ihrem Konto abzuheben. „Die falsche Nichte vereinbarte einen Übergabetermin und kündigte an, dass das Geld von einer Freundin abgeholt werde“, heißt es im Polizeibericht. Die Komplizin habe gegen 15 Uhr auf der Straße Naphausen das Geld entgegen genommen und sei anschließend in Richtung Ortskern gelaufen.

Die Frau sei etwa 30 Jahre alt gewesen, 160-165 cm groß und schlank. Sie habe dunkles Haar und einen dunkleren Teint. Der Aussage zufolge, habe sie gebrochenes Deutsch gesprochen und eine unauffällige Hose sowie Jacke getragen.

Hinweise, die zur Aufklärung des Falles beitragen, werden unter 02162-3770 entgegen genommen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung