Schaubildgruppe präsentiert sich beim „Weltfest des Pferdesports“

Schaubildgruppe präsentiert sich beim „Weltfest des Pferdesports“

Die Mannschaft des Reit- und Fahrvereins Lobberich hat bei der internationalen Sportmesse Chio in Aachen vier Auftritte.

Lobberich. Die Schaubildgruppe des Reit- und Fahrvereins Lobberich nimmt beim Chio Aachen teil. In diesem Jahr ist die Herausforderung besonders groß: Vier Auftritte mit drei verschiedenen Schaubildern sollen das internationale Publikum bei dem „Weltfest des Pferdesports“ erfreuen. Die Schaubildgruppe tritt unter anderem beim Konzert auf: Pferd und Sinfonie im Aachener Dressurstadion am Freitag, 13. Juli, und Samstag, 14. Juli.

In den Schaubildern erzählen die Dressurreiter mit dem Partner Pferd kleine Geschichten in fünfminütigen Darbietungen. Während sich die Darsteller vornehmlich in Formationen (nicht nur als Reiter) über die Fläche bewegen, wird das Schaubild von der passenden Musik begleitet. Man kann die Darstellungen kurz mit „Tanz zu Pferde“ umschreiben.

Jeweils ab 20 Uhr wird die Gruppe bei den Konzerten ein Bild präsentieren, das sie einmalig in Aachen beim Soerser Sonntag vor 13 Jahren uraufgeführt und bis jetzt nie wieder gezeigt hat.

Auch das nostalgische Karussell der Mannschaft wird sich bei dem Pferdesportfest drehen, während der Duft von Zuckerwatte, Popcorn und gebrannten Mandeln emporsteigt und von der Drehorgel Musik erklingt.

Beim Ökumenischen Gottesdienst im Aachener Dressurstadion zum Soerser Sonntag am 15. Juli präsentiert sich die Schaubildgruppe ab 11 Uhr abermals. Sie gestaltet unter dem Thema „Arche Noah“ eine Darstellung eines biblischen Themas als Unterstützung zum Gottesdienst. Die Arche wird gebaut, Noahs Familie und die Tiere werden gesammelt und auf die Arche gebracht. Weitere Aachener Vereine und auch der örtliche Zoo unterstützen diese Darstellung unter Leitung der Schaubildgruppe.

Sie gehört auch zum Ensemble der Eröffnungsfeier im großen Springstadion am Dienstag, 17. Juli, ab 20 Uhr. Gastland der Eröffnungsfeier in diesem Jahr ist China. Viele Vereine, Reitsportgruppen, ein Kaltblüter-Verband und der Reit- und Fahrverein Lobberich mit der Schaubildgruppe sind Teil der Eröffnungsfeier und zeigen chinesische Impressionen.

Die Schaubildgruppe Lobberich ist seit 24 Jahren aktiv. Sie besteht aus mehr als 55 Darstellern im Alter von fünf bis 65 Jahren. Hinzukommen circa 15 Helfer, so dass die Gruppe mit mehr als 70 Personen auf Tour geht. Ob Choreographie, Kostüme, Kulisse, Requisiten — fast alles fertigt die Gruppen in Eigenregie.

Die Lobbericher zeichnen sich durch Erfolge in Show-Wettbewerben und durch Auftritte auf internationalen Sportveranstaltungen aus wie beim Chio Aachen und den Weltreiterspielen Aachen vor zwölf Jahren. Einige Aufführungen wurden auch im Fernsehen übertragen. Seit 2005 ist die Gruppe mit Auftritten und Produktionen des Laurensberger Renn- und Reitverein Aachen verbunden.