1. NRW
  2. Kreis Viersen

Notbremse im Kreis Viersen doch erst ab Samstag

Missverständnis bei der Kreisverwaltung : Notbremse im Kreis Viersen doch erst ab Samstag

Im Kreis Viersen greift die Notbremse wie überall erst ab Samstag. Der Kreis hatte zunächst gemeldet, die neuen Bestimmungen würden bereits am Freitag gelten. Dies wurde nun korrigiert. Auch die genauen Regeln für den Kreis werden noch erarbeitet.

Die neue Bundes-Notbremse ist beschlossen, die betroffenen Städte und Kreise in NRW mit einem Inzidenzwert von über 100 setzen diese ab Samstag um. Die Rheinische Post hatte am Donnerstag mit Verweis auf eine Sprecherin der Kreisverwaltung berichtet, die neuen Bestimmungen würden im Kreis Viersen bereits ab Freitag, 0 Uhr, greifen. Diese Aussage korrigierte die Kreisverwaltung jedoch am Freitagmorgen, es habe sich um ein internes Missverständnis gehandelt.

Auch die Stadt Tönisvorst hatte am Donnerstagabend auf Facebook fälschlicherweise ein in Kraft treten der Notbremse ab Freitag bestätigt. Es gelte eine Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr, an körpernahen Dienstleistungen seien nur nur die Fußpflege und der Friseurbesuch gestattet, beides mit negativem Test. Geschäfte könnten ebenfalls weiterhin mit Test betreten werden.

Dies konnte der Kreis am Freitagmorgen so auch noch nicht bestätigen. Es werde aktuell noch erarbeitet, wie die Regelungen für den Kreis Viersen ab Samstag genau aussehen werden.