1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Zwölf Verletzte bei Unfall auf der A 61: Kleinus war überbesetzt

Zwölf Verletzte bei Unfall auf der A 61: Kleinus war überbesetzt

Nettetal. Bei einem Unfall auf der A 61 sind am Donnerstag acht Menschen schwer und vier leicht verletzt worden. Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei fuhr eine 25-jährige Frau gegen 17 Uhr mit einem Kleinbus über die A 61 in Richtung Venlo.

Mit im Fahrzeug befanden sich insgesamt elf Männer und Frauen im Alter von 20 bis 67 Jahren. Für drei der Insassen standen keine geeigneten Sitzplätze zur Verfügung.

Kurz hinter der Anschlussstelle Breyell verlor die Fahrerin aus bislang unklaren Gründen die Kontrolle über den Bus. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und stürzte auf die Seite. Dabei wurden alle Insassen des Kleinbusses verletzt. Rettungswagen brachten die acht Schwerverletzten in umliegende Krankenhäuser. Während der Unfallaufnahme blieb die A 61 in Richtung Venlo bis 18.30 Uhr gesperrt.

Acht der am Donnerstagabend bei einem Unfall auf der Autobahn 61 verletzten Personen befinden sich noch in Krankenhäusern. Die Fahrerin (25) des Kleinbusses hatte gegen 17 Uhr in Fahrtrichtung Venlo die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und war auf den Grünstreifen gefahren. Dort war der Wagen umgestürzt. Im Fahrzeug befanden sich neben der Fahrerin noch elf Männer und Frauen im Alter zwischen 20 und 67 Jahren. Da der Kleinbus nur für neun Personen zugelassen ist, standen für drei der Insassen keine geeigneten Sitzplätze zur Verfügung, so die Polizei.