Wurst auf speziellen Wunsch

Nach der Schließung der beiden letzten Metzgereien in Kaldenkirchen bietet die Fleischerei Lamm einen besonderen Bestell-Service.

Nettetal. Erst zwei Metzgereien, dann gar keine mehr — und nun wenigstens noch ein Metzgerei-Service in der Fußgängerzone von Kaldenkirchen: In der eigentlich geschlossenen Fleischerei Lamm können Wurst- und Fleischwaren vorbestellt und abgeholt werden. „Die Idee stammt von unseren Kunden“, sagt Sophia Lamm.

Schnell sprach es sich herum, dass in diesem Monat zeitgleich die beiden letzten Metzgereien in der Innenstadt dichtmachten — Roegels und Lamm, beide traditionsreiche Familienbetriebe. „Das war wirklich Zufall“, sagt Peter Lamm. Der Fleischermeister hatte sich „leider sehr kurzfristig entschließen müssen, das Geschäft aufzugeben“, und nennt gesundheitliche Gründe.

Viele Kunden hätten gefragt, wo sie nun ihr Fleisch holen sollten: „Wir hätten sie eigentlich zur Metzgerei Roegels geschickt, aber die machte ja auch zu.“ Dass es in der Innenstadt von Kaldenkirchen nun gar keinen Metzger mehr geben sollte, das ließ Sophia und Peter Lamm keine Ruhe. Zumal sich ihre Hoffnung bislang nicht erfüllte, „dass ein Kollege die Fleischerei übernimmt“.

Frische Ware in der Innenstadt zu bekommen, sei jedoch vielen Kaldenkirchenern wichtig: „Bei jedem Fleischskandal, setzte ein Umdenken ein, kamen mehr Leute ins Geschäft.“ Und da kamen die Kunden ins Spiel, die den Lamms vor allem am letzten Verkaufstag den Abschied schwer machten. Sophia Lamm: „Es war sehr bewegend, ein Kunde bat zum Beispiel zum Abschied um eine Scheibe Wurst, wie er sie als Kind immer bei uns bekommen hatte.“

So griff Familie Lamm die Idee aus Kundenkreisen auf, wenigstens Fleisch- und Wurstwaren auf Bestellung auszugeben. Zwar könne er nicht mehr tagtäglich dem Fleischerhandwerk nachgehen, deutet Lamm an: „Doch auf Bestellung, das kriegen wir noch hin, der Partyservice läuft ja auch weiter.“ Jeden zweiten Freitag ist nun morgens und nachmittags für eine Stunde geöffnet: „Dann können die Kunden ihre vorbestellten Waren, auf Wunsch vakuumverpackt, im Geschäft abholen.“