1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Sportlerehrung: Pokale und Medaillen für 50 Kreismeister

Sportlerehrung: Pokale und Medaillen für 50 Kreismeister

400 Kinder und Jugendliche kamen zur Sportlerehrung des Kreises Viersen.

Kaldenkirchen. Jugend trainiert für Olympia: Mehr als 50 Schulsport-Kreismeister aus zehn Disziplinen wurden in der Diskothek „King’s“ geehrt. Rund 400 Kinder und Jugendliche kamen zu der Veranstaltung, die Kreis Viersen, der Kreissportbund und die Sparkasse Krefeld/Kreis Viersen durchführten.

„Es ist toll, wie viele sportliche Schüler es im Kreis Viersen gibt“, sagte Ingo Schabrich, Schul- und Sportdezernent des Kreises Viersen. Er kürte die Kreismeister zusammen mit Schulrat Thomas Bongartz, Kurt Heinrich (Vorsitzender Kreissportbund) und Siegfried Thomaßen (Vorstand Sparkasse). Die Sparkasse hatte nicht nur die Pokale und Medaillen gesponsert, sondern auch Pizza und Getränke.

Den größten Pokal bekamen die Fußballerinnen vom St. Wolfhelm-Gymnasium Schwalmtal. Die 14- bis 17-Jährigen hatten die Landesmeisterschaft gewonnen und beim Bundesfinale in Berlin einen 13. Platz erreicht.

Ins Landesfinale hatten es vier weitere Mannschaften geschafft: die Leichtathletik-Jungen der Altersklasse zwölf bis 15 Jahre der Johannesschule Anrath, die Schwimmer der Martin-Schule Kempen (Altersklasse zwölf bis 15 Jahre) und zwei Handball-Teams (Mädchen Liebfrauenschule Mülhausen, 14 bis 17 Jahre, und Jungen Gymnasium Thomaeum Kempen, zwölf bis 15 Jahre). Erfolgreichste Schule war das Albertus-Magnus-Gymnasium Viersen mit acht Kreismeister-Titeln.

Insgesamt hatten 2000 Jungen und Mädchen im Schuljahr 2011/2012 an „Jugend trainiert für Olympia“ teilgenommen. Der Ausschuss für den Schulsport im Kreis Viersen organisierte 50 Turniere. kr