1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

So zieht St. Martin durch das Stadtgebiet in Nettetal

Tradition in Nettetal : So zieht St. Martin durch Nettetal

Im Stadtgebiet von Nettetal sind rund um das Martinsfest insgesamt 16 Umzüge angemeldet. Wegen der Corona-Pandemie gibt es einige Änderungen. Wir geben einen Überblick über die Umzüge.

(busch-) Der erste Umzug im Nettetaler Stadtgebiet ist bei der Verwaltung angemeldet für Freitag, 5. November.

Kaldenkirchen

In Kaldenkirchen beginnt um 17 Uhr der Zug; Start ist die Buschstraße/Jahnstraße.

Breyell

Am Freitag, 5. November, stellen sich die Mädchen und Jungen aus der Kita St. Lambertus zum Fackelzug auf. Um 18 Uhr geht es von der Einrichtung, Loirfeld 10, aus los.

Auf Sonntag, 7. November, 17.15 Uhr, hat der St. Martinsverein Breyell den Umzug terminiert Er führt über Schulstraße – Schmaxbruch – Dohrstraße – Lambertimarkt – Josefstraße – Lotzstraße – Krämerstraße – Feldern – Lobbericher Straße – Lambertimarkt und Biether Straße. Bettler-Szene und Feuerwerk fallen aus.

Lötsch

Der St. Martinsverein Lötsch hat den Laternenzug gemeldet für Samstag, 6. November, ab 17 Uhr. Aufstellung ist an der Kapelle, Lötsch 40d.

Leutherheide

Der St. Martinsverein hat auf einen normalen Umzug verzichtet; St. Martin zieht am Samstag, 6. November, ab 17 Uhr  durch die Straßen. Los geht es ab Leutherheide 68a.

Sassenfeld

Der Zug beginnt am Samstag, 6. November, ab 17 Uhr am Landcafé Stemmeshof, Sassenfeld 200.

Leuth

In Leuth sollten die Kinder ebenfalls am Samstag, 6. November, ihre Laternen parat haben. Der Laternenzug startet um 18 Uhr von der Pfarrkirche aus. Der Glühwein-Ausschank auf dem Schulhof fällt aus. Allen Über-80-Jährigen werden die Martins-Tüten am Samstag nach Hause gebracht.

Schaag

Für die Kita-Kinder aus der Einrichtung St. Anna ist am Dienstag, 9. November, Fackeltag. Der Umzug beginnt um 17 Uhr an der Happelter Straße.

Auf Freitag, 12. November, 17.30 Uhr, hat der St.-Martinsverein Schaag den Beginn seines Umzugs gelegt. Aufstellung ist an der Hubertusschule. Nach dem Zug findet auf der Happelter Straße, hinter dem Sportplatz, die Bettlerszene statt; am Feldweg zwischen Sportplatz und Rahe wird das Feuerwerk abgebrannt. Abschluss des Martinsfestes ist am Sonntag, 14. November, 9.30 Uhr, die Martinsmesse in der St.-Anna-Kirche. St. Martin und Gefolge erwarten die Kinder mit ihren Fackeln.

Lobberich

In Lobberich leuchten am Mittwoch, 10. November, zahlreiche Laternen, wenn Kinder aus allen Kitas von unterschiedlichen Punkten im Lobbericher Zentrum losziehen. Um 17.15 Uhr beginnt der kurze Zug zum Ingenhoven-Park, dort ist die Bettler-Szene zu sehen. Wegen der Corona-Pandemie sind keine Zuschauer zugelassen; darauf weist die Stadtverwaltung hin.

Auf Donnerstag, 11. November, ist der St. Martinszug der Werner-Jaeger-Gymnasiasten terminiert. Sie ziehen ab 16.45 Uhr mit Kapellenmusik zum Ingenhoven-Park; dort findet erneut die Bettler-Szene statt. Um 17.30 Uhr ziehen die Gymnasiasten dann vom Ingenhoven-Park zurück zu ihrer Schule. Um 17 Uhr beginnt der Fackelzug der Gemeinschaftsgrundschule Hoverbruch von der Schule aus; auch die Grundschüler ziehen zum Ingenhoven-Park, um auch ohne Zuschauer die Bettler-Szene zu sehen.

Um 18.20 Uhr beginnt der Zug der katholischen Grundschüler aus Lobberich: Sie sind mit Musikbegleitung dann vom Ingenhoven-Park aus zur Sassenfelder Grundschule unterwegs.

Dyck

Am Freitag, 12. November, beginnt um 17.30 Uhr der Laternenzug in Dyck/Rennekoven. Treffpunkt zum Start ist Rennekoven 33.

Hinsbeck

Am Samstag, 13. November, beginnt hier um 18.30 Uhr der Umzug, den der St. Martinsverein Hinsbeck angemeldet hat. Die Laternen-Träger treffen sich zum Start an der Oberstraße.