1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

SC Union Nettetal: Freude über gute Teams und treue Mitglieder

SC Union Nettetal: Freude über gute Teams und treue Mitglieder

Der Verein kann auf seine Jugendarbeit bauen. Er ist erfolgreich im Fußball, Badminton, Tennis und Radsport.

Nettetal. „Unser sportliches Angebot ist vielfältig. Den Abstieg der 1. Fußballmannschaft aus der Landesliga müssen wir noch verkraften, aber wir sind gut aufgestellt“, sagte Vorsitzender Christian Stein im Vereinsheim. Zur Jahreshauptversammlung des SC Union Nettetal konnte er etwa 50 Mitglieder begrüßen.

Er erinnerte an die Sanierung der Umkleide- und Sanitärräume (Kosten 36 200 Euro), Verbesserung der Beschallungsanlage und, dank des Einsatzes der Alten Herren, der Tribünen.

Breiten Raum nahmen die Berichte der Abteilungen Fußball, Jugend, Tennis, Badminton, Radsport und Lauftreff ein. Stefan Gerhards berichtete vom Fußball. Der Kader der 1. Mannschaft sei mit 20 Spielern, davon 13 aus der eigenen Jugend, sehr gut aufgestellt. Die neue zweite werde in der nächsten Saison in der Kreisliga B starten.

24 Jugendteams seien Ausdruck intensiver Nachwuchsförderung. Die Jugend holte bei den Hallen-Stadtmeisterschaften alle Titel. Die E- und C-Jugend wurden Kreismeister. Die B-Jugend spielt in der Niederrhein-Liga, C-Jugend und D 1 in der Kreisleistungsklasse. Gerhards lud zur Saisoneröffnung am 18. August auf die Christian-Rötzel-Kampfbahn ein.

Stefan Windhausen (Tennis) berichtete über acht erfolgreiche Meden-Mannschaften und 33 Jugend-Teams. Er lud zu den Kreismeisterschaften vom 20. bis 29. Juli ein. Die Badminton-Abteilung hat 100 Mitglieder, die Hälfte davon sind Jugendliche. Mit zwei Senioren- und drei Jugendmannschaften geht es in die nächste Saison.

Auch die Radsportler melden Erfolge: 45 Mitglieder, davon 31 Renn- und Tourenfahrer. Erstmals wird mit Handbiker Kevin Bons ein Mitglied an den Paralympics in London teilnehmen.

Sorgen bereitet den Alten Herren der Zustand des Platzes in Lobberich. Der Rasenmäher sei irreparabel defekt und der Schlauch für die Sprenkler-Anlage porös. Für die Spielplanung müsse man wissen, wann der Pachtvertrag für diese städtische Anlage ausläuft und ob der Verein beabsichtige, zu verlängern. Stein informierte, dass der Vertrag bis 2015 läuft. 2014 werde man über eine Verlängerung entscheiden.

Außerdem standen Ehrungen an. Die Ehrennadel in Gold für 60-jährige Mitgliedschaft erhielten Friedel Herkenrath, Heinz Lenßen und Georg Wobbe. 50 Jahre dabei sind Karl Heinz van de Water, 40 Jahre Achim Jansen und 25 Jahre Heinz Alban sowie Ulrich Heurs.