1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Radfahrer auf "Drogenpfad" ausgeraubt

Radfahrer auf "Drogenpfad" ausgeraubt

Kaldenkirchen. Am Grenzübergang Schwanenhaus, der nur für Radfahrer und Fußgänger überquerbar ist, wurde ein 23-jähriger Radfahrer aus Breyell ausgeraubt. Der junge Mann gab gegenüber der Polizei an, dass er gegen 20.30 Uhr am Sonntag hinter den Pollern am Grenzübergang von zwei Männern vom Fahrrad gestoßen wurde.

Dabei verletzte er sich leicht.

Die beiden Täter, sowie drei weitere, die sich von einem schwarzen Kleinwagen in der Nähe her näherten, drückten den Radfahrer zu Boden und bedrohten ihn mit einem Messer. Sie fragten den 23-Jährigen nach Drogen, durchsuchten ihn und raubten 50 Euro aus seinem Portmonee. Anschließend flüchteten die fünf mit dem Auto.

Der schwarze Kleinwagen hatte ein Bergheimer Kennzeichen (BM). Die Täter sollen Mitte 20 Jahre alt gewesen sein und deutsch mit ausländischem Akzent, möglicherweise türkisch oder marrokanisch gesprochen haben. Sie waren mit Jogginghosen bekleidet.

Hinweise erbittet die Kripo Nettetal unter 02162 / 3770.