Premiere geglückt: Advent am Lamberti-Turm in Nettetal-Breyell

Breyell : Der Christkindl-Markt hat einen würdigen Nachfolger

Nach fünf Jahren Planung feierte der „Advent am Lambertiturm“ Premiere.

Eine Premiere hat am Wochenende die Nettetaler in Weihnachtsstimmung gebracht: Erstmalig fand in Breyell ein neues Event mit dem Namen „Advent am Lambertiturm“ statt. Nachdem es zuvor 42 Jahre den Christkindl-Markt in Breyell gab, der aus verschiedenen Gründen aufgegeben wurde, konnten der Werbering und Verkehrsverein Breyell nach fünf Jahren Planung nun den Weihnachtsmarkt am Lambertiturm präsentieren. „Es ist etwas ganz anderes als der Christkindl-Markt. Hier am Lambertiturm sind die Menschen näher aneinander, es lädt zu Gesprächen und zum Verweilen ein“, sagte Herbert Fußangel, Vize-Vorsitzender des Werberings Breyell.

Im neuen Konzept steht vor allem die Gemeinschaft im Vordergrund. Ziel sei es, den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Nettetal zu steigern. Crêpes, gebratene Champignons, Würstchen, Plätzchen, Bonbons, Kakao, Glühwein und Live-Musik von Tim van Overbrüggen sorgten für eine weihnachtliche Stimmung bei den Nettetalern. Das neue Konzept kam bei den Besuchern gut an, denn es sei viel gemütlicher und praktischer, die rund 15 Stände auf einem gemeinsamen Platz zu haben. Auch die Eröffnung war ein voller Erfolg, Herbert Fußangel schätzte, dass rund 1000 bis 2000 Besucher die Eröffnung mitgefeiert haben. „Der Marktplatz war rappelvoll“, erzählte er stolz.

Wirkte wie eine große Laterne: der Lamberti-Turm. Foto: Knappe, Joerg (jkn)

Im Lambertiturm gab es
eine Vorlesestunde

Im Lambertiturm merkte man jedoch nichts von den Geschehnissen auf dem Marktplatz, denn beim Kinderlesen lauschten die Kinder ruhig zu Geschichten aus dem Buch „24 Engel von der Weihnachtszeit“. Während des Kinderlesens konnten die Kinder sich an Keksen bedienen und in Decken einkuscheln. Nachdem die Kinder sich im Lambertiturm aufgewärmt haben, konnten sich die kleinen Gäste beim Nikolaus noch eine Überraschung abholen. Auch die Aussichtsplattform des Lambertiturms stand an diesem Wochenende für Besichtigungen bereit so konnten die Besucher von oben auf Nettetal und den Weihnachtsmarkt hinunterblicken.

Karl-Heinz Erkens, Mitglied des Turmvereins, freute sich ebenfalls über den neuen Standort, denn dort stehe die Kommunikation viel mehr im Vordergrund und die Besucher kämen besser ins Gespräch. Den Organisatoren war es wichtig, den Advent am Lambertiturm so regional wie möglich zu gestalten. Die Stände wurden von Nettetalern geleitet, der Turm von Schulklassen aus dem Umkreis gestaltet und die Volksbank Krefeld sammelte Spenden für den regionalen Kreisgartenverein. „Der Lambertiturm ist von mehreren Schulklassen mit verschiedenen Bildern gestaltet worden. Unser Turm ist wie eine große Laterne.“, erzählte Karl-Heinz Erkens stolz über die Kunstwerke der Kinder.

Am Abend wurde Tim van Overbrüggen musikalisch von Timo Tiggeler unterstützt. Doch nicht nur die beiden Musiker ließen den Marktplatz erschallen. Unter dem Motto „Breyell singt“ sangen alle Besucher, ausgestattet mit Liedtexten, gemeinsam mit den beiden Musikern Weihnachtslieder.

Fazit der Besucher: Die erste öffentliche Einstimmung in den Nettetaler Advent war ein voller Erfolg.