1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Ponyclub Nettetal sagt Sommerturnier ab

Nettetal : Ponyclub sagt Sommerturnier ab

Der Pony-Reit- und Fahrclub Nettetal feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen.

. Der Pony-Reit- und Fahrclub Nettetal, kurz „Ponyclub“ oder „PCN“ genannt, feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. „Unser Sommerturnier vom 14. bis 16. August haben wir aufgrund der momentanen Situation absagen müssen“, sagt die zweite PCN-Vorsitzende Hannah Mertens. „Wir hatten einige besondere Punkte zu unserem Jubiläumsjahr geplant und hoffen, noch eine Vereinsfeier oder Ähnliches realisieren zu können. Genaue Vorhersagen können wir jedoch zum jetzigen Zeitpunkt nicht treffen.“

Das bekräftigte der PCN-Vorsitzende Martina Brüggen: „Wir werden irgendetwas zum Jubiläum machen, ob mit oder ohne Pferde.“ Ihr Ponyclub zählt derzeit 120 Mitglieder.

Der Club fand im Lobbericher Sittard sein Zuhause

In den letzten Jahren wurde das beliebte Sommerturnier im Lobbericher Sittard gemeinsam mit dem RV Schaag ausgetragen. In diesem Jahr hätte der PCN erstmals sein Turnier alleine stemmen müssen, weil die Schaager ein Fahrturnier geplant haben.

Das Gründungsjahr des Ponyclubs war das Jahr der kommunalen Neuordnung, fünf Städte und Gemeinden schlossen sich zusammen: Breyell-Schaag, Hins­beck, Leuth, Kaldenkirchen und Lobberich wurden zur Stadt Nettetal. Die Gründungsversammlung fand auf dem Ponyhof Flothend auf dem Gehöft der Eheleute Kutzner satt. Das Ziel war, einen Verein für Kinder und Jugendliche zu gründen, um sie für den Reitsport zu begeistern. Da vorwiegend auf Ponys geritten wurde, erhielt der junge Verein den Namen „Pony-Reit- und Fahrclub Nettetal 1970“. Der Club legte sich ein Signet zu: Fünf Hufeisen – Symbol der fünf Stadtteile – gruppieren sich um die Nettetaler Seerose.

Und das war etwas Besonderes: Erstmals nahmen zwei Aktive im Namen des Ponyclubs am Turnier des Reit- und Fahrvereins Lobberich teil. Damit der Ponyclub weitergeführt werden konnte, stellten 1975 die Mitglieder der „Elbertzhof-Gemeinschaft“ ihre Reit­anlage im Lobbericher Sittard zur Verfügung, wo der Ponyclub seine Heimat fand.

Das Sommerturnier wurde zu einer festen Größe im Terminkalender des Rheinischen Pferdesportverbandes und war zuletzt wieder regelmäßiger Austragungsort für die Stadtmeisterschaften in Springen und Dressur.