Polizist überführt drei Ladendiebe

Polizist überführt drei Ladendiebe

Kaldenkirchen. Drei Verdächtige konnte ein Kriminalbeamter am Mittwoch als Ladendiebe überführen, aber nicht festnehmen. In seiner Mittagspause fielen ihm auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters an der Kölner Straße ein Mann und zwei Frauen auf, die sich verdächtig verhielten.

Der Beamte merkte sich das Kennzeichen des Wagens aus Duisburg, mit dem das Trio fortfuhr.

Anschließend erkundigte sich der Beamte im Markt, ob etwas beobachtet wurde. Anscheinend waren große Mengen Zigaretten und Spirituosen gestohlen worden. Es folgte eine Fahndung nach dem Pkw — ohne Erfolg. Allerdings konnte der Fahrzeughalter mit Hilfe von Fotos eindeutig als einer der mutmaßlichen Ladendiebe identifiziert werden. Bei dem Mann handelt es sich um einen polizeibekannten 49-jährigen Duisburger. Die beiden Frauen, vermutlich osteuropäischer Herkunft, sind noch nicht identifiziert.

„Wir gehen davon aus, dass das Trio Ladendiebstähle in Nordrhein-Westfalen begeht“, sagte gestern Polizeisprecherin Antje Heymanns. Eine genaue Schadensaufstellung konnte noch nicht gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an. sj

Mehr von Westdeutsche Zeitung