1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Polizei stoppt betrunkene Niederländer gleich zwei Mal

Polizei stoppt betrunkene Niederländer gleich zwei Mal

Nettetal. Beamte der Polizei Nettetal haben in der Nacht zu Freitag gleich doppelt den richtigen Riecher bewiesen. Sie nahmen gleich zweimal ein niederländisches Duo fest, das betrunken mit dem Auto unterwegs war.

Um 23.45 Uhr stoppten die Beamten den Wagen auf der Brachter Straße. Schnell sahen sie, dass der 25-jährige Fahrer aus dem niederländischen Munstergeleen Alkohol getrunken hatte. Ein Vortest ergab einen Promillewert von rund 1,6.

Der gleichaltrige Beifahrer bot an, den Wagen ins Nachbarland fahren zu können, wenn sein Freund von der Blutprobe zurück sei. Die Beamten boten ihm ihrerseits ebenfalls einen Alkoholtest an. Der Beifahrer, der aus Heerlen kam, hatte allerdings 1,2 Promille im Blut. Die Beamten untersagten ihm, in den nächsten Stunden mit dem Auto zu fahren.

Weil Vertrauen gut, aber Kontrolle besser ist, beobachteten die Polizisten die beiden Niederländer. Die Beamten stellten sie ein zweites Mal um 1.10 Uhr, wieder auf der Brachter Straße. Diesmal saß tatsächlich der Beifahrer am Steuer. Deshalb musste er jetzt seinerseits zur Blutprobe.

Den Führerschein konnten ihm die Beamten aber nicht abnehmen - er hatte keinen gültigen dabei. Der Führerschein war ihm in seinem Heimatland bereits wegen Trunkenheit am Steuer entzogen worden.