Polizei befreit in Kaldenkirchen sechs Männer aus Güterzugcontainer

Blinde Passagiere: Polizei befreit in Kaldenkirchen sechs Männer aus Güterzugcontainer

Die Bundespolizei hat in Kaldenkirchen nahe der niederländischen Grenze sechs Menschen aus einem von außen verschlossenen Güterzugcontainer geholt.

Die Männer hätten in einer ersten Befragung angegeben, aus Afghanistan zu kommen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Sie seien den Umständen entsprechend in einem „recht guten“ Gesundheitszustand und nach einer Kontrolle aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Nach Polizeiangaben kam der Güterzug aus der Türkei über den Balkan und Süddeutschland nach Kaldenkirchen. Ein Mitarbeiter einer Verladefirma habe am Montag aus dem Container Stimmen gehört und die Beamten verständigt. Der Container wurde daraufhin geöffnet.

Die Bundespolizei wollte nach der Entdeckung alle 32 Container überprüfen. Die Männer wurden auf eine Dienststelle gebracht. „Sie werden weiter vernommen und erkennungsdienstlich behandelt“, sagte der Sprecher.

PM der Polizei

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung