1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Nettetaler feiern und laufen für die Flutopfer

Nettetaler feiern und laufen für die Flutopfer

Nettetals sächsische Partnerstadt Rochlitz ist besonders stark vom Hochwasser betroffen. Deshalb gibt es ab heute drei Tage lang Spenden-Aktionen. Mit dem Erlös soll der Sportplatz wieder in Schuss gebracht werden.

Nettetal. „Hilfe für Rochlitz“: Unter diesem Motto sammeln die Stadt Nettetal, der Stadtsportverband sowie der Verkehrs- und Verschönerungsverein Lobberich (VVV) Spenden für die vom Hochwasser betroffene Stadt in Sachsen. „Wir wollen die 100 000-Euro-Grenze knacken“, sagt Robert Hellman, Mitglied des Organisationskomitees.

Schon nach dem Hochwasser 2002 gab es unter Mithilfe von Hellman einen Aufruf. Damals waren durch Spenden und Benefizveranstaltungen rund 100 000 Euro zusammengekommen. In den vergangenen Wochen hat das Hochwasser die Stadt an der Mulde, zu der Nettetal seit der Wende eine Freundschaft pflegt, noch stärker getroffen.

Rochlitz’ Bürgermeisterin Kerstin Arndt spricht von vier Millionen Euro Schaden. Nun soll gesammelt werden, um den Sportplatz wieder in Schuss zu bringen. Dabei ist Eile geboten, weil die Anlage für die Betreuung von Kindern in den Sommerferien gebraucht wird.

Drei Tage lang sind die Nettetaler eingeladen, zu feiern und etwas für den guten Zweck zu tun. Vier Bands spielen heute bei der Auftaktveranstaltung auf der Anlage von Union Nettetal. „Wir haben mit Absicht die Breyeller Anlage ausgewählt. Die bietet genug Platz und liegt in der Mitte Nettetals“, sagt Hellmann, der sich über das Engagement und die Hilfsbereitschaft der Nettetaler Vereine freut, die Material und Personal stellen.

Das Benefizwochenende beginnt mit den Bands „The Arc“, „The Unexpected“, „Plutonium“ und der Schulband der Breyeller Gesamtschule. Danach sorgen die DJ’s Matthias und Martin Schiffer, Jens Mangold und Uwe Wilms für Partystimmung. Der Verkauf von Getränken und Gegrilltem sowie zwei Euro Mindestverzehr fließen in den Rochlitz-Spendentopf.

Morgen wird es zunächst sportlich: Um 14 Uhr beginnt ein Gerümpelturnier auf der Union-Anlage an der Lobbericher Straße. Bürgermeister Christian Wagner und Landtagsabgeordneter Marcus Optendrenk haben ihre Teilnahme an einer „Prominenten-Mannschaft“ zugesagt.

Nach dem Turnier soll wieder für den guten Zweck gefeiert werden. Die Bands „Nice Valley“, „Blizzards“, und „O.S.B“ werden spielen. Zudem gibt es Getränke, Gegrilltes und ein üppiges Kuchenbuffet, das die Kaldenkirchener und Breyeller Landfrauen bestücken wollen. „Dennoch sind wir für Spenden dankbar“, so Hellmann, „Samstag ab 13 Uhr nehmen wir die Kuchen gerne entgegen.“

Am Sonntag wird auf dem Lambertimarkt in Breyell gefeiert. Ab 12.30 Uhr gibt es 500-Meter-Spendenläufe für Kinder. Die Startgebühr für den guten Zweck: drei Euro. Für Erwachsene ist ab 14 Uhr ein Fünf-Kilometer-Lauf (fünf Euro Startgeld). Anmeldung und Bezahlung sind kurz vor dem Start möglich. Organisator ist der LC Nettetal. Parallel verspricht Hellmann Konzerte mit Nettetaler Musikkapellen. Auch Schulen und Kindergärten wollen etwas vorbereiten.