Kreiswandertag in Nettetal-Hinsbeck Rund 4000 Besucher beim Kreiswandertag

Nettetal-Hinsbeck · Spiel, Spaß und Erholung auf der Hinsbecker Heide – die 57. Ausgabe des Wandertags war Anziehungspunkt vor allem für Familien mit ihren Kindern: Es gab Theater, Tanz, Clown, Hüpfburg und Erbsensuppe.

Stockbrotbacken – auch dieses Jahr ein fester Programmpunkt des Nettetaler Pfadfinderstamms Noah.   Foto: Uli Rentzsch

Stockbrotbacken – auch dieses Jahr ein fester Programmpunkt des Nettetaler Pfadfinderstamms Noah. Foto: Uli Rentzsch

Foto: Uli Rentzsch

Gibt es denn schon Erbsensuppe? Till Ernecke vom Naturpark Schwalm-Nette, der den 57. Wandertag auf der Hinsbecker Heide organisiert, gibt eine grobe Schätzung: „Zwischen 11 und 12 Uhr.“ Pünktlich baut das Deutsche Rote Kreuz (DRK) die Versorgungsstation auf. Seit 57 Jahren, also bei jedem Wandertag, gibt Hildegard Paulissen mit dem Team des DRK die Suppe aus: 90 Kilogramm Erbsen, 40 Kilo Kartoffeln, 75 Kilo Gemüsemix, Mengen an Speck, Schweinebauch und Zwiebeln werden in Breyell seit 6 Uhr in der Früh zubereitet. „Und natürlich Gewürze“, sagt Rainer Klingen vom DRK. Mehr lässt er sich zum Rezept nicht entlocken.