1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Nettetal ehrt seine besten Sportler

Nettetal ehrt seine besten Sportler

Die „Sportstadt“ mit 12 400 Aktiven feiert sich selbst und ihre Helden.

Nettetal. Der Sport ist in Nettetal eine Größe für sich. Bei der Ehrung der Stadtmeister und der herausragenden Leistungen einzelner Sportler oder Mannschaften freute sich Willi Wittmann, Vorsitzender des Stadtsportverbandes, dass die Mitgliederzahlen in den Sportvereinen immer noch steigen. Kinder und Jugendliche strömen weiter in die Vereine, um dort unterschiedliche Sportarten zu betreiben.

Wittmann unterstrich, dass aber nicht schiere Größe, sondern Inhalte nachhaltig für die Wirkung des Sports ist. Eine gute Ausbildung sowohl der Sportler selbst als auch der Übungsleiter sei unabdingbar. Der Sport verlange das erweiterte Führungszeugnis von den Übungsleitern und Funktionsträgern, gleichzeitig sei eine Ausbildung erforderlich, die von vornherein das Verletzungsrisiko so gering wie möglich halte.

Sollte die Turnhalle am Sassenfelder Kirchweg in Lobberich aufgegeben werden, erwarte der Sport eine Ersatzlösung. Die Nutzungspläne müssten allerdings auch in der Hinsicht durchforstet werden, ob freie Stunden vorhanden seien oder vergebene Zeiten nicht genutzt werden.

Christian Wagner stellt die solide und verlässliche Sportförderung durch die Stadt heraus. Dies sei durch das Sportförderkonzept gewährleistet: „Sie haben im vergangenen Jahr großartige Leistungen erbracht — für sich persönlich und für die Sportstadt Nettetal“, rief er den Anwesenden zu. Dem Stadtsportverband Nettetal gehören 12 400 Sportler in 61 Vereinen an.

Highlandgames Stone Heads, Deutsche Mannschaftsmeister und NRW Mannschaftsmeister. Schießsport: St. Anna und Hubertus Schaag (Damen und Herren). Tennis: SC Union Nettetal (Damen und Herren), TC Hinsbeck (Mixed 30er), SC Union Nettetal (Mixed 40er/60er). Tanzen: Crazy Dancers Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, bester Aufsteiger bei der Europameisterschaft.

Behindertensport: Judith Peters und Frank Rix. Radsport: Thomas Meiners. Reiten Karolina Metzer (Ponyclub Nettetal), Christine Bremus (RV Lobberich). Tischtennis: Marco Zipfel (Herren A), Jens Nolte (Herren B), Christian Dahlmeyer (Senioren), David Ender/André Clemens (A-Doppel), Maurits Gommans/Ladislav Skala (B-Doppel), Christian Dahlmeyer/André Mannheim (Senioren Doppel). Schießsport: Marcus Andrzejewsky, Frank Hendrix, Virginia Rain. Sportabzeichen: Helmut Fett (Stadtmeister mit 1019 Punkten).

Highland Games: Bernd Wolf, Deutscher Vizemeister, Masters ü 40; Markus Vortriede, NRW-Landesmeister; Michaela Pennekamp, Deutsche Meisterin; Claudia Stickelbrock, Bronze bei Weltmeisterschaft Inverness, Julia Sommerfeld, Deutsche Vizemeisterin. Sportabzeichen: Marianne Kammann (35), Claus Mertens (50), Walter Brandt (45), Bernhard Gebauer (35) Rolf Spitzkowski (35), Werner Rothkugel (20). Taekwondo: Jens Leewen, 2. Platz bei der Landesmeisterschaft und International Masters NRW; Kevin Mende 2. Platz NRW und 3. Platz International Masters. Björn Pistel Ehrenpokal als Trainer (Einsatz bei Madeleine Folgmann, Qualifikation in Taiwan/WM und Jugendolympiade, Mitglied im Nationalteam, Nicki Nöhles gehört dem Kreis der Nationalkämpfer an. Martin und Else Bayer für Rekorde im „Ultramarathon“.