Nettelaler mit schweren Brandverletzungen in Klinik geflogen

Nettetal-Breyell. Ein 33-jähriger Nettetaler ist am Sonntag, gegen 16.30 Uhr, beim Brand eines Dachstuhls an der Straße Metgesheide schwer verletzt worden.

Ein zufällig vorbei kommender Autofahrer hatte die starke Rauchentwicklung bemerkt und den Verletzten vor dem Haus gefunden. Er alarmierte die Rettungskräfte. Die Löschtrupps entdeckten einen Zimmerbrand, der schnell unter Kontrolle gebracht wurde.

Der Nettetaler wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Aachen gebracht.

Mittlerweile ist die Ursache des Dachstuhlbrand geklärt: Die Ermittler stellten fest, dass ein unsachgemäßer Umgang mit Benzin zu dem Brand führte. Beim Hantieren mit einem offenen Benzinkanister war es zu einer Verpuffung gekommen, die den Brand auslöste.

Meistgelesen
Einflugschneise frei geschnitten
Elf Eichen auf dem Egelsberg waren höher als erlaubt. Flugplatzgemeinschaft hat Baumpfleger beauftragt Einflugschneise frei geschnitten
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort