1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Nächtlicher Zug der Hinsbecker Jüüten: Karneval — ein Lichtermeer

Nächtlicher Zug der Hinsbecker Jüüten: Karneval — ein Lichtermeer

Der 22. Zug in Hinsbeck wurde etwas ganz Besonderes.

Hinsbeck. Die Karnevalsgesellschaft „Hinsbecker Jüüten“ (KGHJ) besteht in diesem Jahr 2x11 Jahre. Dieses närrische Jubiläum wollte man gebührend feiern. Heraus kam der erste Lichterzug in Nettetal und Umgebung, der in der Bevölkerung großen Anklang und Unterstützung fand. 18 Gruppen zeigten, dass man in Hinsbeck zusammenhält und gemeinsam feiert. Alle hatten sich auf den nächtlichen Zug mit teilweise intensiver Beleuchtung eingestellt, so dass sich ein herrliches Bild ergab.

Im Ortskern knubbelten sich die Menschen. Teilweise standen die Nachbarschaften gemeinsam mit Stehtischen und Getränken am Rand und jubelten den Teilnehmern zu. Auch die Bewohner des Marienheimes erfreuten sich des Bildes, das der Zug bot, und machten begeistert mit. Insbesondere der Wagen der KGHJ war fantastisch illuminiert. Er war ein Höhepunkt des Trecks, der knap eineinhalb Stunden dauerte.

Seit ihrem Bestehen veranstaltet die KGHJ vor dem gemeinsamen Nettetaler Karnevalszug einen eigenen kleinen. In diesem Jahr also den 22. Zug. Und der sollte etwas Besonderes werden. Bereits seit einem Jahr liefen die Planungen dafür.

Die Anzahl der Zugteilnehmer hatte sich gegenüber dem vergangenen Jahr mit 300 verdoppelt. Insbesondere die Kinder zogen voller Begeisterung mit.

Zur After-Zug-Party im Jugendheim waren viele der Teilnehmer mitgekommen, so dass das Haus voll war. Im Laufe des Abends wurde die Präsidentin Margret Hendrix (Foto: Hohnen), die seit 22 Jahren den Verein leitet, vom Vizepräsidenten des Karnevalverbandes Linker Niederrhein, Reinhard Blankert, und dem Beiratsmitglied Bernd Hohnstock mit dem Goldenen Verdienstorden geehrt. Es ist die höchste Auszeichnung, die der Verband zu vergeben hat. heko