1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Musical-Evergreens in der Werner-Jaeger-Halle

Musical-Evergreens in der Werner-Jaeger-Halle

„Priscilla“, „Grease“ und „Starlight Express“: In der Werner-Jaeger-Halle begann das neue Jahr mit einer bunten Musicalshow.

Lobberich. „Wir starten mit viel Effet ins neue Jahr“, begrüßten Verantwortliche des Kulturkreises der Wirtschaft (KDW) in Nettetal die Zuschauer beim traditionellen Neujahrskonzert am Sonntagvormittag in der ausverkauften Werner-Jaeger-Halle.

Sie sollten Recht behalten: Unter dem Motto „Musical Highlights“ präsentierten die als „internationale Musicalstars“ angekündigten Solisten Christina Fry, Maria Jane Hyde, Mark Polak und Nigel Casey, unterstützt von der „Rainbow“-Band um den musikalischen Direktor Peter Wölke, eine bunte Reise durch die Musical-Geschichte.

Zum Auftakt gab es zwei Abba-Klassiker und ein „Grease“-Medley. Trotz früher Lichtblicke wie Frys Solo „Maybe this time“ aus „Cabaret“ dauerte es eine Zeit, bis die Stimmung auf das Publikum überschwappte.

Erst mit einer Broadway-Version des Evergreens „It’s raining man“ aus dem Musical „Priscilla“ konnte dies gelingen. Fortan wurden Songs wie „Ich war noch niemals in New York“ sowie „Saturday Night Fever“ von Applaus begleitet. Letzteres erklärte Peter Wölke, der auch als Moderator durch die Show führte, zu seinem persönlichen Favoriten: „Ich finde die alten Schinken wie diesen immer noch besonders schön.“

Mit Tanz und Gesang sorgten die Solisten als Nonnen verkleidet in Anlehnung an „Sister Act“ auch für Lacher im Publikum, ehe die Show mit Ausschnitten aus „Starlight Express“ und „We will rock you“ ihren Höhepunkt erreichte. Die zweistündige Vorstellung, die mit Balladen über Schlager bis hin zu Rock’n’Roll-Songs einen Einblick in die vielseitige Musicalwelt gab, endete schließlich mit einem Ausschnitt aus „Tabaluga“: „Ich wollte nie erwachsen sein“.

Die Lobbericher „Musicals in Concert“-Show war für die Darsteller die erste von 19 Tourstationen, die sie noch bis Dezember durch Theater, Schul-Aulen und Stadthallen in Nordrhein-Westfalen führen wird. Für den Kulturkreis war sie der Startschuss für insgesamt sieben Konzerte in diesem Jahr. 2013 ist für den KDW ein ganz besonderes Jahr — schließlich feiert er 20-jähriges Bestehen.